Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Salzgitter: EU-ETS-Pläne existenzbedrohend

Wenn sich an den EU-Plänen zum Emissionshandel nichts mehr ändere, wäre Salzgitter wegen des harten internationalen Wettbewerbs in ihrer Existenz bedroht, besonders mit den Walzstahlerzeugnissen, aber in Folge auch mit Röhrenprodukten, so Prof. Heinz Jörg Fuhrmann, Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG. Von 2021 bis 2030 kämen auf das Unternehmen Mehrkosten (direkte Kosten aus dem Kauf der CO2-Zertifikate) von über 1,2 Mrd. € zu. Eine durch die Verschärfung des Zertifikatehandels bedingte Strompreiserhöhung und ein Wegfall der Eigenstromzulage würden außerdem Zusatzbelastungen von bis zu 300 Mio. € pro Jahr bedeuten. Trotz VW-Abgas-Affaire sei die Nachfrage ungebrochen. (VDI nachrichten 06.11.15)