Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Salzgitter will eigenständig bleiben

Die Salzgitter AG wolle die durch Überkapazitäten und gedumpte Importe bedingte Branchenkrise eigenständig überstehen. Es würden mit niemandem Kooperations- oder Fusionsgespräche geführt, so Heinz Jörg Fuhrmann, Vorstandschef der Salzgitter AG. Um Dumping-Importen aus China zu begegnen oder Belastungen aus der Energie- und Umweltpolitik auszugleichen sei die Politik gefragt. Die EU solle eine Importregistrierung nicht nur für Kaltfeinblech, sondern auch für die beiden anderen Klageprodukte, Warmbreitband und Grobblech einführen. Außerdem sollten schnell endgültige Zölle ohne die Lesser Duty Rule verhängt werden.
(Börsen-Zeitung 27.05.16 und RP 28.05.16)