Service

Service

Twitter

Stahl-Eisen-Blätter

Zu den Stahl-Eisen-Blättern des Stahlinstituts VDEh gehören Stahl-Eisen-Prüfblätter (SEP), -Werkstoffblätter (SEW), -Lieferbedingungen (SEL) und -Einsatzlisten (SEE) sowie -Betriebsblätter (SEB). Hierbei handelt es sich um technische Richtlinien, die im Rahmen der gemeinsamen Arbeiten in technisch-wissenschaftlichen Fachkreisen erstellt werden. Die Stahl-Eisen-Blätter stellen unverbindliche Empfehlungen dar, die jedermann frei zur Anwendung stehen. Sie sind ein bedeutendes Mittel im Vorfeld der Normung zur Vereinheitlichung von Prüfverfahren und Eigenschaften der Stähle, in die Kenntnisse und Erfahrungen von Stahlherstellern und -anwendern einfließen.

Grundsätzliche Ziele der Blätter sind:

  • Beschreibung des Stands der Technik
  • Vereinheitlichung von Prüfbedingungen und Werkstoffeigenschaften
  • Sammlung von Erfahrungen
  • Konsensbildung der Experten
  • Beschleunigung der Umsetzung neuer Erkenntnisse in die Anwendung
  • Vorarbeiten zu Normen

Jeder Experte und jedes von diesen Blättern betroffene Unternehmen oder betroffene Forschungseinrichtung hat die Möglichkeit, sich an den Arbeiten zu beteiligen. Es wird darum gebeten, dem Stahlinstitut VDEh umgehend mitzuteilen, wenn bei der Anwendung der Blätter Unrichtigkeiten oder die Möglichkeit einer unrichtigen Auslegung auffallen, damit etwaige Mängel beseitigt werden können.

Stahl-Eisen-Prüfblätter (SEP)

SEP enthalten Richtlinien und Angaben zur sachgerechten Durchführung von Prüfungen zur Ermittlung bestimmter Werkstoffkennwerte an Stählen. Die Kunden der Stahlindustrie benötigen solche Kennwerte, z.B. zur Durchführung von Simulationsrechnungen bzw. Absicherung und Auslegung von Bauteilen (Leichtbau, Ressourcenschonung). Aufgabe der Prüfblätter ist es, im Vorfeld der Normung Prüfbedingungen so zu vereinheitlichen, dass die Prüfergebnisse vergleichbar sind. SEP fließen häufig in Kundenspezifikationen ein und tragen erheblich dazu bei, den Prüfaufwand für die Stahlunternehmen und -anwender zu reduzieren.

Stahl-Eisen-Werkstoffblätter (SEW) und -Lieferbedingungen (SEL)

SEW und SEL dienen zur Vereinheitlichung der Gebrauchseigenschaften der Stähle im Vorfeld der Normung. Sowohl die Kenntnisse und Erfahrungen der Stahlhersteller als auch die der Stahlanwender bezüglich der Anwendung werden hierbei berücksichtigt. Die Aufgabe der SEW und SEL ist es, die Eigenschaftsprofile von Stählen zu beschreiben, für die eine Normung noch nicht erfolgt ist, die aber von Bedeutung für Stahlhersteller, -verarbeiter und Kunden der Stahlindustrie sind. Durch diese Beschreibung soll ein zielgerichteter Einsatz der Stähle ermöglicht und gleichzeitig Erfahrungen bei ihrer Herstellung, Lieferung und Anwendung von Stählen und ihren Erzeugnisformen gesammelt werden.

Stahl-Eisen-Einsatzblätter (SEE)

SEE dienen der nach aktuellem Wissensstand zweckmäßigen Auswahl von Stählen für Werkzeuge, die in bestimmten Formgebungsverfahren zum Einsatz kommen.

Stahl-Eisen-Betriebsblättern (SEB)

In SEB werden spezielle Anforderungen der Stahlindustrie definiert, um Planung, Herstellung, Montage und Instandhaltung von Hüttenwerksanlagen zu vereinheitlichen und somit sicher und wirtschaftlich durchführen zu können. Bei Auslegung nach SEB wird auch die Austauschbarkeit hinsichtlich der Anschlussmaße gewährleistet. Neben Maßen, Werkstoffen und Berechnungsverfahren enthalten sie außerdem Festlegungen für die Bestellung, Lieferung und Qualitätssicherung. Bei ihrer Zitierung können sie Bestandteil von Vertragsunterlagen werden.

 

Folgende Blätter befinden sich derzeit in Überarbeitung oder Erstellung:

Nummer Titel verantwortlich
SEP 1220
Teile 1 bis 4
Prüf- und Dokumentationsrichtlinie für die Fügeeignung von Feinblechen aus Stahl, Teil 1: Allgemeine Angaben; Teil 2: Widerstandspunktschweißen; Teil 3: Laserstrahlschweißen; Teil 4: MIG-Löten
Testing and Documentation Guideline for the Joinability of thin sheet of steel, Part 1: General specifications; Part 2: Resistance Spot Welding; Part 3: Laser beam welding; Part 4: MIG-Brazing
Brockmann
SEP 1220
Teile 5 bis 10NEU/new
Prüf- und Dokumentationsrichtlinie für die Fügeeignung von Feinblechen aus Stahl, Teil 5: MAG-Schweißen, Teil 6: Kleben, Teil 7: Buckelschweißen, Teil 8: Bolzenschweißen, Teil 9: Mechanisches Fügen, Teil 10: Laserlöten
Testing and Documentation Guideline for the Joinability of thin sheet of steel, Part 5: Gas Metal Arc Welding, Part 6: Adhesive Bonding, Part 7: Projection Welding of Fasteners, Part 8: Drawn arc welding, Part 9: Mechanical Joining, Part 10: laser soldering
Brockmann
SEP 1520 Mikroskopische Prüfung der Carbidausbildung in Stählen mit Bildreihen
Microscopical examination of the carbide morhology in steels using comparison charts
Brockmann
SEP 1611
NEU/new
Bewertung der Seigerungsstruktur der Kernzone an stranggegossenen Brammen
Evaluation of the segregation structure of the core zone on cast slabs
Brockmann
SEP 1572 Mikroskopische Prüfung von Automatenstählen auf sulfidische nichtmetallische Einschlüsse mit Bildreihen
Microscopical examination of free-cutting steels on sulfidic non-metallic inclusions using comparison charts
Brockmann
SEP 1584 Blaubruchversuch zur Prüfung von Stählen auf makroskopische nichtmetallische Einschlüsse
Blue fracture test for the evaluation of steels on macroscopic non-metallic inclusions
Brockmann
SEP 1680 Aufstellung von Zeit-Temperatur-Umwandlungsschaubildern für Eisenlegierungen
Drawing time-temperature-transformation diagrams for ferrous alloys
Brockmann
SEP 1681 Richtlinien für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung dilatometrischer Umwandlungsuntersuchungen an Eisenlegierungen
Guidelines for preparation, execution and evaluation of dilatometric transformation tests on iron alloys
Brockmann
SEP 1942
NEU/new
Napfziehtest zur Bestimmung der Oberflächenwelligkeit nach Streckziehbeanspruchung
Cup test for the determination of surface waviness after stretch forming
Brockmann
SEP 1931 Prüfung der Haftung von Zinküberzügen auf feuerverzinktem Feinblech, Kugelschlagprüfung Brockmann
SEP 1950 Warmrundlaufprüfung an Turbinenwellen
Heat stability testing on turbine shafts
Keul
SEW 086 Unlegierte und legierte warmfeste ferritische Stähle – Vorwärmen beim Schweißen
Unalloyed and alloyed heat-resistant ferritic steels – preheating during welding
Moninger
SEW 550 Stähle für größere Schmiedestücke – Gütevorschriften
Steels for heavy forgings – Quality requirements
Keul
SEW 555 Stähle für größere Schmiedestücke für Bauteile von Turbinen- und Generatoranlagen
Steels for heavy forgings for turbine and generator components
Keul
SEW 605
NEU/new
Von Warmformgebungstemperatur kontinuierlich abgekühlte Stähle mit bainitischer Mikrostruktur
From hot-working temperatures continuously cooled steels with bainitic microstructure
Keul
SEE 201 Werkstoffe für Werkzeuge in Rohr- und Strangpressen für die Verarbeitung von Kupfer und Kupferlegierungen
Materials for tools in tube and extrusion presses for the processing of copper and copper alloys
Keul
SEE 202 Warmarbeitswerkstoffe für Werkzeuge in Strangpressen für die Verarbeitung von Aluminium und Aluminiumlegierungen
Hot forming tool materials for tools in extrusion presses for the processing of aluminum and aluminum alloys
Keul

Unterrichtung und Beteiligung der Öffentlichkeit

In diesem Bereich werden finale Entwürfe aus Gründen der Transparenz veröffentlicht und zum Download bereitgestellt. Bei den Downloads handelt es sich um Arbeitsfassungen, die bis zur Veröffentlichung der finalen Version keine Anwendung finden. Veröffentlichte Stahl-Eisen-Blätter können beim Verlag Stahleisen kostenpflichtig erworben werden.

Folgende Blätter befinden sich derzeit in der öffentlichen Umfrage:

  • Derzeit befinden sich keine Entwürfe in der öffentlichen Umfrage.

Allen mit diesen Themen verbundenen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Experten wird die Möglichkeit zur Prüfung, Ergänzung und Stellungnahme gegeben. Stellungnahmen sind innerhalb einer Frist von 6 Wochen nach der Veröffentlichung möglich. Diese werden durch die Ersteller geprüft und dann ggfs. berücksichtigt.

Stellungnahmen werden je nach Zuständigkeit erbeten an stefanie.brockmann@vdeh.de, christoph.keul@vdeh.de oder guenther.moninger@vdeh.de.

Bitte nutzen Sie dazu diese Tabellenvorlage.