Service

Service

Twitter

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Marvin Bender
Öffentlich­keits­arbeit

Tel.: +49 (0) 2 11-6707-847
Fax: +49 (0) 2 11-6707-676
E-Mail: hier klicken

Hintergrundmaterial

Themenpapier:
150 Jahre Stahlinstitut VDEh - Eine Auswahl-Chronik

Themenpapier:
Geschichte der Wirtschaftsvereinigung Stahl

Themenpapier:
Geschichte der Eisenhüttentechnik

Termine

19. November 2017
IndustrieFilm Ruhr
Vom Stahl zur industriellen Vielfalt an Rhein und Ruhr

16.-19. August 2017
Stahlinstitut VDEh
Tagung des Geschichts­ausschusses in Katowice

Ober­schlesien - Eine Montanregion im Wandel

Links

Stahl erleben – Gestern und Heute

Kreative Anwendung: Stahl in Kunst und Architektur

Stahlskulptur von Stefan Sous vor der BND-Zentrale in Berlin

Stahlskulptur von Stefan Sous vor der BND-Zentrale in Berlin

Stahl beflügelt seit jeher die Kreativität von Künstlern und Architekten. Einige der Arbeiten sind im öffentlichen Raum, z.B. in Berlin zugänglich. Als Wegweiser für die Hauptstadt gibt es die Broschüre „Kunst und Architektur aus Stahl in Berlin“. Wer sich Exponate in kleineren Dimensionen anschauen möchte, hat dazu regelmäßig im Stahl-Zentrum in Düsseldorf die Gelegenheit. Die wechselnden Ausstellungen begeistern nicht nur die Mitarbeiter des Hauses.

Kunst im Stahl-Zentrum

FANTASTIC METAL

img_5924Seit ungefähr sechs Jahren nimmt sich Gary Wieland dem Thema Altmetall in Verbindung mit Rost an. Das Besondere an seinen großformatigen Arbeiten ist dabei, dass er seine Leinwände auf eine ganz spezielle Weise grundiert: nämlich mit Eisenoxyd, also Rost! Auf diesem Untergrund malt der Künstler mit Acrylfarben fotorealistische Ansichten von metallischen Abfällen, sprich Schrott. Seine Werke zeigen beispielsweise zerdrückte Ölfässer, ineinandergeschobene Bleche, zerknautschte Einkaufswagen, gefaltete Gitter und verdrehte Metallstreben. Gary Wieland entwickelte in seinem Leben als Künstler eine diffizile, differenzierte und außerordentlich realistische Malweise. Die Ausstellung ist bis Mitte Januar im Stahl-Zentrum zu sehen.

nst Stahlkunst, Stahl Kunst

 

 

„Auf den Spuren der Stahlherstellung“