Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Stahlgipfel in Bremen

Wenn China der Marktwirtschaftsstatus zuerkannt würde, bestünde die Gefahr, dass in Deutschland die Stahlindustrie als wichtige Grundstoffindustrie wegbreche, so der Europa-Abgeordnete Joachim Schuster (SPD) auf dem Stahlgipfel in Bremen. Beim Emissionshandel müssten Lösungen gefunden werden, die umweltpolitischen Fortschritt bringen, die Wirtschaft aber nicht in die Knie zwingen. Es müsse verhindert werden, dass schließlich nur noch Stahl aus China importiert werde – und das zu dramatisch schlechteren Umweltbedingungen. (weser-kurier.de 10.02.16)