Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Stahlindustrie in schwierigem Fahrwasser

Die Stahlindustrie in Deutschland stehe vor einem schwierigen Jahr 2016. Die Rohstahlerzeugung werde infolge der krisenhaften Entwicklung auf dem globalen Stahlmarkt um voraussichtlich 3 % auf 41,5 Mio. t sinken. Dies ist das niedrigste Niveau der letzten 20 Jahre, wenn man die Krisenjahre 1996 und 2009 ausnimmt. Die Kapazitätsauslastung bleibe mit 84 % im internationalen Vergleich auf hohem Niveau. 2016 werde für die Stahlindustrie in Deutschland und der EU viel davon abhängen, ob faire Wettbewerbsbedingungen auf dem EU-Stahlmarkt durchgesetzt werden können. (PM WV Stahl 18.12.15)