Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Stahlmarkt China im Krisenmodus

Die chinesische Stahlindustrie befindet sich in einer Krise. Die Stahlnachfrage gehe zurück, und bisher würden keine Fortschritte bei der Konsolidierung erzielt. Die Kapazitätsüberhänge werden in zunehmendem Ausmaß ins Ausland exportiert. Der Anstieg chinesischer Importe zu Tiefstpreisen gefährde mittlerweile Teile der europäischen Stahlindustrie in ihrer Existenz. Daher müsse die EU ihr handelspolitisches Instrumentarium schärfen. Keinesfalls dürfe es geschwächt werden, indem China vorzeitig der Marktwirtschaftsstatus zuerkannt werde, so Dr. Martin Theuringer, Leiter Wirtschaft, WV Stahl. (stahl und eisen Nr. 12)