Emissionsrechtehandel

Saar-Regierung zur ETS-Einigung

Der Kompromiss zum EU-Emissionshandel sei „nicht akzeptabel“. Für die Stahlindustrie beinhalte er „erhebliche Risiken“,…

ETS-Einigung: Wettbewerbsfähigkeit der Stahlindustrie bleibt bedroht

Die WV Stahl hat mit Unverständnis auf die Einigung im Trilog zwischen EU-Parlament, Ratspräsidentschaft und EU-Kommission zum…

Brüsseler Einigung zum Emissionsrechtehandel: Stahlindustrie bleibt in ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit bedroht

Mit Unverständnis reagiert die Wirtschaftsvereinigung Stahl auf die heutige Einigung im Trilog zwischen Europäischem Parlament…

Dillinger sieht leichte Erholung des Marktes

Der Markt für Stahlprodukte aus dem Saarland habe sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Daher gehe er davon aus, dass im la…

EU-ETS: noch keine Einigung erzielt

Das EU-Parlament, die Ratspräsidentschaft und die EU-Kommission haben nach 13-stündigen Verhandlungen noch keine Einigung zu d…

EU-ETS: Vorschläge gefährden Wettbewerbsfähigkeit der Stahlindustrie

Am 12.10.17 wollen das EU-Parlament, die Ratspräsidentschaft und die EU-Kommission eine Einigung zu dem gegenwärtig beratenen …

Emissionsrechtehandel: Brüsseler Vorschläge gefährden Wettbewerbsfähigkeit der Stahlindustrie

Am 12. Oktober gehen die Gespräche zwischen den europäischen Institutionen zur Zukunft des Emissionsrechtehandels in eine ents…

EU-ETS: derzeitige Reformpläne gefährden industrielle Basis

Die Reform des Emissionshandels sehe derzeit Grenzwerte vor, die technologisch nicht zu erreichen seien, so voestalpine-Chef Wol…

EU-ETS: Fortschritt bei Reformverhandlungen

Der Weg für eine Verdoppelung der Zertifikatszuführungsrate in die Marktstabilisierungsreserve (MSR) scheint frei zu sein. Nac…

EU-ETS: Stahlindustrie benötigt besseren Schutz

Stahlunternehmen, die auf dem neuesten Stand der Technik seien, dürften beim EU-Emissionshandel nicht belastet werden, so Peter…