Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

13. November 2017

Müngstener Brücke: Die Antwort auf den Eiffelturm

Die Müngstener Brücke feiert in diesem Jahr ihr 120. Jubiläum.… Weiterlesen

18. Oktober 2017

Mit Stahltoren den Sturmfluten trotzen

„Wer unter sich die Gezeiten durch das Oosterschelde Sturmflutwehr fließen… Weiterlesen

28. September 2017

Antidumping – Stahl unterstützt Position des EP

Bei der Überarbeitung der Antidumping-Grundverordnung steht die Frage im Fokus,… Weiterlesen

tk gegen Verbot des Verbrennungsmotors

thyssenkrupp halte nichts von einem einseitigen Verbot des Verbrennungsmotors, so Konzernchef Heinrich Hiesinger auf einer Veranstaltung in Essen. Der Gesetzgeber müsste zwar Schadstoffgrenzwerte setzen und diese überwachen, aber mit welcher Technologie diese Grenzwerte eingehalten würden, sollte offen bleiben. Einseitige Verbote von Verbrennungsmotoren könnten drastische finanzielle Auswirkungen auf die gesamte Industrie haben. Abgesehen davon sei das Autozuliefergeschäft für thyssenkrupp eine „Wachstumsmaschine“. Das Unternehmen erziele ein Viertel des Umsatzes (rund 10 Mrd. €) mit der Automobilindustrie. Rund 3 Mio. t Stahl verkaufe thyssenkrupp direkt an die Autoindustrie, weitere Mengen würden über Umwege in den Produkten landen (z.B. über Stahlhändler oder Zulieferteile). (Reuters, welt.de, finanzen.net, dpa, stimme.de und handelsblatt.com 06.09.17, Börsen-Zeitung, Die Welt und SZ 07.09.17)