Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

tk: Konsolidierung braucht Zeit

Eine Konsolidierung der europäischen Stahlindustrie sei erforderlich. Ob, wann und mit wem ein Konsolidierungsschritt kommen werde, sei aber weiterhin offen, so Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender der thyssenkrupp AG, anlässlich der Hauptversammlung des Konzerns in Bochum. Ein solcher Schritt müsse gründlich vorbereitet sein. Schließlich gehe es bei der Stahlsparte um die „Keimzelle“ des Konzerns. thyssenkrupp suche eine gute Lösung, die die Zukunftsfähigkeit der Stahlproduktion in Deutschland und Europa ermögliche – und die benötige Zeit.
(Rede Heinrich Hiesinger 27.01.17, FAZ, Börsen-Zeitung, SZ, Die Welt und RP 28.01.17, MBI Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 30.01.17)