Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

28. September 2017

Antidumping – Stahl unterstützt Position des EP

Bei der Überarbeitung der Antidumping-Grundverordnung steht die Frage im Fokus,… Weiterlesen

20. September 2017

in orbit – von Stahl und Spinnen

Ein „Spinnennetz“ aus Stahlseilen hat seit 2013 bereits mehr als… Weiterlesen

09. August 2017

Stahlbau in Höchstform für die Zugspitze

Mit der Rekordhöhe von insgesamt 127 Metern wurde im Juli… Weiterlesen

TKS: besorgt über EU-Klimapläne und VW-Krise

Die Belegschaft von ThyssenKrupp Steel sei besorgt über die EU-Klimapläne. 400 Mio. € müssten pro Jahr in den Standort Hamborn/Beeckerwerth fließen, um ihn zukunftsorientiert aufzustellen, so Tekin Nasikkol, stellvertretender Betriebsratschef des Standortes. Auch die VW-Krise löse Besorgnis unter der Belegschaft aus. Circa 40 % des Stahls, den TKS herstelle, werde an Automobilproduzenten geliefert. Insbesondere zum VW-Konzern bestünden starke Lieferbeziehungen, so Nasikkol. Die WV Stahl sieht keine nachhaltigen Schäden für das Vertrauen in Diesel-Fahrzeuge, aber es sei zu früh, um über Langzeitfolgen zu spekulieren, so die WV Stahl.
(derwesten.de 09.10.15, derwesten.de 09.10.15 und Kallanish Steel 08.10.15)