Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Unsicherheitsfaktoren für die Stahlindustrie

Die Unsicherheiten des Jahres 2016 für die Stahlindustrie (z.B. chinesische Billigstahlimporte und eine drohende Verschärfung des Emissionsrechtehandels) bestehen in Deutschland auch 2017 fort, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Die zunehmenden Schwankungen auf den Rohstoffmärkten könnten die Krise sogar noch verschärfen. Im Hinblick auf die Frage nach dem wirtschaftspolitischen Kurs des künftigen US-Präsidenten Donald Trump warnt Kerkhoff, Protektionismus sei auf jeden Fall der falsche Weg. Die Stahlindustrie sei besonders an transparenten Regeln im internationalen Handelsverkehr interessiert. Sonst würden weitere Verschiebungen der weltweiten Handelsströme drohen. (WirtschaftsWoche 23.12.16 und Börsen-Zeitung 31.12.16)