Arbeit am Abbau der Stahlüberkapazitäten soll fortgeführt werden

16 Stahlverbände auf fünf Kontinenten haben die Zustimmung einer großen Mehrheit der Mitglieder des Globalen Forums für Stahlüberkapazitäten begrüßt, die Arbeit am Abbau der Stahlüberkapazitäten fortzusetzen. Sie forderten die wenigen abweichenden Mitglieder des Forums auf, ihre derzeitige Position schnellstmöglich zu überdenken. Laut OECD, seien die globalen Stahl-Überkapazitäten im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 % auf 440 Mio. t angestiegen. Die Stahlverbände appellieren an die Regierungen, ihre Bemühungen zum Abbau der Stahlkapazitäten unverzüglich fortzusetzen. (PM der 16 Stahlverbände 31.10.19)