BDI warnt vor Rohstoffengpässen

Ohne eine gesicherte Rohstoffversorgung werde es keine Zukunftstechnologien in Deutschland geben, so Mathias Wachter, Abteilungsleiter Sicherheit und Rohstoffe beim BDI. Vor allem der Bedarf an metallischen Werkstoffen werde weiter steigen und könne nicht aus dem inländischen Abbau gesichert werden, heißt es im Positionspapier „Rohstoffversorgung 4.0“ des Verbandes. (Die Welt 23.10.17)