Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

Diesel-Skandal trifft Saarstahl nicht

Das Unternehmen Saarstahl, das rund 65 % der Produkte direkt an Zulieferer der Autoindustrie liefere, sei nicht vom Diesel-Skandal betroffen, so Vorstandssprecher Fred Metzken. Man sei bei Saarstahl überzeugt, dass unabhängig von der künftigen Antriebsart im Fahrzeug Langstahl auch in Zukunft in vielen Geschäftsfeldern wie etwa Federstahl, Reifendraht oder Wälzlager gebraucht werde. Außerdem werde der Bedarf an Fahrzeugen, unabhängig von der Antriebsart, bis 2030 auf den internationalen Märkten weiter zunehmen. Saarstahl strebe Partnerschaften in der Weiterentwicklung von Produkten vor Ort an. (saarbruecker-zeitung.de 20.08.17)