Digitalisierung gegen Lieferengpässe in der Industrie

Die Industrie in Deutschland sehe sich für den jetzigen Teil-Lockdown besser gerüstet als im Frühjahr, denn sie habe stark in die Digitalisierung investiert. Digitale Entscheidungshilfen z.B. für neue Lieferanten oder neue Transportwege, könnten Unterbrechungen in der Warenversorgung wie im Frühjahr dieses Jahres verhindern. Auch Roboter würden zunehmend eingesetzt, z.B. in den Verteilzentren. Dort könnten beispielsweise selbstfahrende Gabelstapler zwischen den Regalgängen pendeln und so die Abstandsregeln für Mitarbeiter umgehen. (Handelsblatt 03.11.20)