Erwartungen der Berenberg Bank zum Kohleausstieg

Die Berenberg Bank halte es für wahrscheinlich, dass im Abschlussbericht der Kohlekommission, der der Bundesregierung im Februar vorgelegt werden soll, die Abschaltung von Kohlekraftwerken mit einer Kapazität von 7 bis 10 Gigawatt bis Ende 2022 festgelegt werde. Das Volumen der Abschaltungen könnte erreicht werden durch ältere Braunkohlekraftwerke, die vermutlich vor allem in Westdeutschland vom Netz gehen würden, sowie Umrüstungen einiger Kraftwerke von Steinkohle auf Gas und durch Schließung von Kraftwerken gegen Entschädigungen. (Börsen-Zeitung 06.12.18)