Felbermayr zu Brexit-Verhandlungen

Brüssel sollte in den Verhandlungen um ein Abkommen nach dem Brexit auf einen Abschluss zielen und London in Regulierungsfragen entgegenkommen, so Handelsökonom Gabriel Felbermayr in einem Interview. Für ihn könne ein sinnvoller Kompromiss z.B. darin bestehen, die heutigen Regeln festzuschreiben, aber für zukünftige Felder Abweichungen zuzulassen. Sollte kein Abkommen geschlossen werden, fürchte er eine starke Verschlechterung des Klimas zwischen London und Brüssel. (Der Spiegel 10.10.20)