Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

Internationaler Handelsstreit: Eskalation würde deutsches Wirtschaftswachstum reduzieren

Sollte der internationale Handelsstreit mit den USA eskalieren, erwarte die Bundesregierung Wachstumsverluste der deutschen Wirtschaft von rund 0,3 %, heißt es in einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion. US-Strafzölle auf europäische Autos in Höhe von 25 % würden die Bruttowertschöpfung der deutschen Automobilindustrie langfristig um 7 Mrd. € reduzieren. Dies entspräche etwa 0,2 % des deutschen Bruttoinlandsprodukts. Sollte der US-chinesische Handelsstreit eskalieren, würde dies für Deutschland einen weiteren Verlust von 0,1 % Wachstum bedeuten. (RP 31.07.19)