Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

News Übersicht

  • 15.09.2016Neues Stahl-Logo
    Für den Werkstoff Stahl ist ein neues Logo entwickelt worden, das das bisherige Zeichen ersetzt. Firmen, die Stahl erzeugen, verarbeiten, mit Stahl handeln und dem Werkstoff verbundene Organisationen können es für ihre Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Das Recht auf Nutzung kann kostenfrei beim Warenzeichen- und Wettbewerbsverband Stahl in Düsseldorf beantragt werden. Interessenten wenden sich bitte […]
  • 15.09.2016voestalpine: Forschungszentrum eröffnet
    Der voestalpine-Konzern hat am Standort Düsseldorf ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum („voestalpine Additive Manufacturing Center“) für den 3D-Druck von Metallteilen eröffnet. Die Metallbauteile sollen z.B. in der Automobilindustrie oder im Werkzeugbau eingesetzt werden. Die Pläne zum Bau eines neuen Edelstahlwerks in China wurden für 2 Jahre auf Eis gelegt. Dagegen könnte schon bald ein neues […]
  • 14.09.2016Rohstahlproduktion in Deutschland 2016 voraussichtlich nahe Vorjahresniveau
    Die Rohstahlerzeugung in Deutschland ist im August um 2,4 % gestiegen, nachdem sie zuvor 2 Mal in Folge gesunken war. Im bisherigen Jahresverlauf unterschreitet sie ihren Vorjahreswert um 1,5 %. Zum Jahresende dürfte die Erzeugung voraussichtlich bei rund 42,5 Mio. t und damit leicht unter dem Vorjahresniveau (42,7 Mio. t) auskommen. Ende 2015 war noch […]
  • 14.09.2016Rom: Unternehmen, Banker und Kirche diskutieren über Wirtschaft
    Am 13.09.16 kamen Unternehmer, Banker und Kirchenleute an einer der päpstlichen Universitäten zusammen, um darüber zu diskutieren, wie eine menschengerechte Wirtschaft in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung aussehen könnte. Soziale Marktwirtschaft sei weder rein sozial angetrieben noch rein marktgetrieben, so Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender von thyssenkrupp, in Rom. Beide Aspekte müssten ausbalanciert sein, damit ein Unternehmen […]
  • 14.09.2016AM: Aktionen bei der „Woche der Industrie“
    ArcelorMittal beteiligt sich mit seinen Produktionsstandorten in Bremen, Duisburg, Eisenhüttenstadt und Hamburg an der „Woche der Industrie“ des Bündnisses „Zukunft der Industrie“, die bundesweit vom 17.-25.09.16 stattfindet. Stahl habe Zukunft in Deutschland, so Country Manager André Körner. Deutlich werde dies durch die Aktionen in den Werken des Unternehmens – ob es um Ausbildung und verschiedene […]
  • 13.09.2016MPIE: neuer Werkstoff auf Magnesium-Basis
    Das Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf, das 2017 100 Jahre alt wird, sei dabei, sich die Patente für einen neuen Werkstoff auf Magnesium-Basis zu sichern. Magnesium sei für den Bau leichterer Fahrzeuge schon einmal getestet worden. Da das Metall sehr spröde und nur schwer zu verarbeiten sei, habe das Experiment keinen Erfolg gehabt. Das Team […]
  • 13.09.2016Brasilien: Chinesisches Stahlprojekt geplant
    Chinesische Investoren sollen im brasilianischen Bundesstaat Maranhao für rund 3 Mrd. USD einen neuen Stahlwerkskomplex mit einer Jahreskapazität von rund 3 Mio. t planen, so brasilianische Medien. (Stahl Aktuell 13.09.16)
  • 13.09.2016Tyasa: neues Reversier-Kaltwalzwerk
    Der mexikanische Stahlproduzent Talleres y Aceros S.A. de C.V. (Tyasa) hat Primetals Technologies beauftragt, eine neues Reversir-Kaltwalzwerk für den Produktionsstandort Ixtaczoquitlan zu liefern. Es soll pro Jahr 200.000 t hochfester und niedriggekohlter Stähle verarbeiten. Das Projekt soll Anfang 2018 abgeschlossen sein. (PM Primetals Technologies 13.09.16)
  • 12.09.2016Salzgitter optimistisch
    Die Salzgitter AG gehe optimistisch in die nächsten Geschäftsjahre, so Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann. Er glaube, von einer Fusionswelle am Ende profitieren zu könne, heißt es im „Spiegel“. Autokonzerne wie VW würden immer einen Zweitlieferanten suchen, um die Abhängigkeit von einem einzelnen großen Produzenten zu begrenzen. Außerdem wolle Fuhrmann die Technologiesparte des Konzerns ausbauen, um […]
  • 12.09.2016Stahlhandel vor Digitalisierung
    Der Anteil des Onlinegeschäfts am gesamten Stahlhandel sei in Deutschland noch gering. Klöckner erwirtschafte z.B. aktuell 10 % seines Umsatzes digital. 2019 sollen es 50 % sein. Eine Online-Plattform für Stahl müsse dem Käufer einen Nutzen bieten, z.B. dass er einfacher, schneller und jederzeit bestellen kann, so Klöckner-Chef Gisbert Rühl. Der Stahlhändler habe z.B. ein […]
  • 12.09.2016UBS: Profitabilität chinesischer Stahlunternehmen nicht nachhaltig
    Die aktuell hohe Profitabilität chinesischer Stahlerzeuger werde sich nicht als nachhaltig erweisen, so die Analysten von UBS. Die positiven Impulse des Konjunkturprogramms der Regierung würden sich langsam abschwächen. Die Gewinnsituation der chinesischen Stahlunternehmen werde sich wieder verschlechtern. (Stahl Aktuell 12.09.16)
  • 12.09.2016Auszeichnung des Deutschen Stahlbaues 2016
    Die „Auszeichnung des Deutschen Stahlbaues 2016“ wird im Rahmen des 38. Deutschen Stahlbautages (6. + 07.10.16) in Würzburg an Hans-Ulrich Batzke verliehen. Der Preis geht an Persönlichkeiten, die sich in den Bereichen Innovation, Technik oder Wirtschaft besonders um das Bauen mit Stahl verdient gemacht haben. Batzke ist seit 1990 Geschäftsführender Gesellschafter des reprivatisierten VEB Stahlbau […]
  • 09.09.2016Saarstahl auf der „wire China“
    Saarstahl ist einer der Aussteller auf der „wire China“, einer Fachmesse der internationalen Draht- und Kabelindustrie, die vom 26. – 29.09.16 in Shanghai stattfindet. Das Unternehmen präsentiert dort seine Lösungen und Services für Walzdraht- und Stabstahlprodukte sowie seinen neuen chinesischen Webauftritt. (PM Saarstahl 08.09.16)
  • 09.09.2016voestalpine: neues Sparpaket angekündigt
    voestalpine plant nach dem Ende März auslaufenden milliardenschweren Sparprogramm weitere Kostensenkungen in dreistelliger Millionenhöhe. Gespräche darüber würden voraussichtlich bis in den Februar hinein laufen. Stellenkürzungen seien nicht geplant. (de.reuters.com und handelsblatt.com 08.09.16)
  • 09.09.2016Ostsibirien: neues Grobblechwerk geplant
    Russland erwäge den Bau eines neuen Grobblechwerks in Ostsibirien. Das Werk solle Grobbleche an den rund 100 km entfernten Zvezda-Werftenkomplex liefern, der derzeit in der Bucht von Bolschoi Kamen gebaut wird. Die Fertigstellung der Werft soll 2020 erfolgen. (Stahl Aktuell 08.09.16)
  • 08.09.2016Nach G20-Gipfel: Stahlverbände vorsichtig optimistisch
    Nach dem G20-Gipfel in Hangzhou, bei dem die führenden Wirtschaftsnationen einen Abbau der Stahl-Überkapazitäten geplant haben, zeigten sich Vertreter von 9 Stahlverbänden in Europa, Nord- und Südamerika vorsichtig optimistisch. Nun müssten konkrete politische Taten folgen. Staatliche Subventionen und andere Formen der Unterstützung, die zu Marktverzerrungen führten, müssten eingestellt werden. (Stahl Aktuell 08.09.16)
  • 08.09.2016Saarschmiede vor Neuausrichtung
    Die Saarschmiede werde trotz fehlender Aufträge aus der Energiebranche auch in den nächsten Jahren weitergeführt, so Martin Baues, Sprecher der Geschäftsführung. Der Saarstahl-Vorstand und die Geschäftsführung der Saarschmiede arbeiten gemeinsam an einem neuen strategischen Konzept. Es sei geplant, die Saarschmiede anders aufzustellen und neu auszurichten. Die Ergebnisse einer internen Untersuchung sollen am 20.09. dem Aufsichtsrat […]
  • 08.09.2016Guangdong Guoxin: 2 neue Drahtstraßen
    Die chinesische Guangdong Guoxin Industrial Co. hat die SMS group mit der Lieferung der mechanischen Kernkomponenten sowie der kompletten Elektrik und Automation für sein neues Drahtwalzwerk beauftragt. Das neue Werk mit 2 Drahtstraßen wird in der Sino-German Development Zone in Jieyang City (Provinz Guangdong) gebaut. Es soll 2017 in Betrieb gehen und eine Jahreskapazität von […]
  • 07.09.2016tk Hohenlimburg beim „Digital Economy Award“ ausgezeichnet
    thyssenkrupp Hohenlimburg hat bei dem von der Initiative Deutschland Digital erstmals verliehenen DEA.2016 (Digital Economy Award) für zukunftsweisende Projekte der Digitalen Transformation in der Kategorie „Kundenerlebnis“ den 1. Preis gewonnen. Weitere Auszeichnungen erfolgten in den Kategorien Produkt- und Serviceinnovation, Unternehmen 4.0 und Digitalisierte Geschäftsmodelle. (PM tk Steel 06.09.16)
  • 07.09.2016Hegang: Produktionsverlagerung?
    Hebei Iron & Steel (Hegang) habe Pläne, bis 2022, wenn in China die Olympischen Winterspiele in Peking und Zhangjiakou stattfinden, Werke in der Nähe dieser Orte zu schließen. Betroffen sein könnten Xuanhua Iron & Steel in Zhangjiakou und Stahlkapazitäten an den Standorten Tangshan Iron & Steel und Chengde Iron & Steel. Hegang wolle diese Stahlkapazitäten […]