Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

News Übersicht

  • 09.04.2018Saarstahl und Mapudo auf der „Wire“
    Die Saarstahl AG und Mapudo GmbH präsentieren sich erstmals gemeinsam auf der am 16. April beginnenden Fachmesse „Wire“ in Düsseldorf. Die SHS Ventures, die Venture Capital-Gesellschaft der saarländischen Stahlindustrie, hatte 2016 eine Beteiligung an der Mapudo GmbH erworben. Durch die Zusammenarbeit mit Mapudo kann 2A-Material von Saarstahl über den Online-Marktplatz Mapudo.com bezogen werden. (PM Saarstahl […]
  • 09.04.2018Hyundai: Endabnahme für zwei Langprodukte-Walzwerke
    Der koreanische Stahlproduzent Hyundai Steel erteilte die Endabnahmezertifikate für zwei Langprodukte-Walzwerke, die Primetals Technologies an das Produktionswerk für Spezialstähle in Dangjin geliefert hatte. Das Stabwalzwerk setzt sich aus einem Duo-Reversiervorgerüst und einem Drahtfertigblock mit Walz-/Maßwalzgerüsten zusammen. Für eine Kapazität von einer Mio. t jährlich ausgelegt, produziert das Stabwalzwerk auch Knüppel, die in der Draht-/Stabstraße mit […]
  • 06.04.2018Klimaschutz: Neues Fördergeld für Stahlwerke
    Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat ein neues staatliches Förderprogramm für Klimaschutzprojekte in energieintensiven Industrien angekündigt. Das Programm soll unter anderem zur Dekarbonisierung der Stahl- und Zementindustrie beitragen. Beide Branchen nutzen fossile Brennträger für ihre Produktionsprozesse. Der Bund wolle bis zu 50 % der Kosten erstatten, wenn ein Unternehmen eine alternative Technologie mit emissionsfreier Energie entwickelt. (rp-online.de […]
  • 06.04.2018Outokumpu: Edelstahl für Rodanthe Bridge in North Carolina
    Outokumpu Long Products hat den Zuschlag für die Lieferung von mehr als 2.500 t Bewehrungsstäben aus Edelstahl erhalten. Diese soll für die Rodanthe Bridge in North Carolina in den USA verwendet werden. Dabei handle es sich um den bislang größten Lieferumfang für im US-Markt hergestellten Baustahl für Outokumpu, teilte der finnische Edelstahlproduzent mit. Die Lieferungen […]
  • 06.04.2018BHP Billiton verlässt die World Coal Association
    BHP Billiton ist mit der Klimapolitik der World Coal Association nicht einverstanden. Aus diesem Grund verlässt das Bergbauunternehmen den Verband der Kohleindustrie nun. BHP Billiton hatte bereits im Dezember angekündigt, seine Mitgliedschaft zu prüfen. Im letzten Jahr hatte der Verband Australien aufgefordert, die Ziele für eine saubere Energieerzeugung aufzugeben. (MBI Stahl Aktuell 06.04.18)
  • 05.04.2018Japan: Stahlunternehmen fürchten Folgen der Strafzölle
    Japans Stahlhersteller fürchten die Auswirkungen der US-Strafzölle auf den asiatischen Markt sehr viel mehr als deren Folgen für den US-Markt, berichtet ein japanischer Handelsexperte. Wenn Stahlwerke in China, Russland und anderen Ländern ihre Handelsströme auf die asiatischen Märkte umlenken, könnte dies größere Auswirkungen auf die Unternehmen haben. Die japanischen Stahlunternehmen hätten in diesen Ländern eine […]
  • 05.04.2018Stellenabbau bei SMS
    Die SMS group will bis 2020 rund 570 Stellen abbauen. Damit reagiert der deutsche Anlagenbauer auf die seiner Einschätzung nach schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Markt des metallurgischen Anlagen- und Maschinenbaus. Das Unternehmen sehe sich zu weiteren Kapazitäts- und Personalanpassungen gezwungen. Die hohen Überkapazitäten würden den Stahlherstellern nur geringe Neuinvestitionen im metallurgischen Anlagenbau erlauben. Dies führe […]
  • 05.04.2018voestalpine: erster Spatenstich für Kapfenberg
    Das österreichische Stahlunternehmen voestalpine AG investiert in den kommenden drei Jahren bis zu 350 Mio. € in die Errichtung eines Edelstahlwerks am Standort Kapfenberg. Man setze damit auf die Produktion von High-Tech-Werkstoffen für die Automobil-, Luftfahrt- oder Öl- und Gasindustrie. Gleichzeitig sichere die Investition rund 3.000 Arbeitsplätze am Standort. Erster Spatenstich für das Projekt soll […]
  • 04.04.2018Altmaier: Gemeinsam gegen Überkapazitäten vorgehen
    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will gemeinsam mit den USA gegen Überkapazitäten auf dem weltweiten Stahlmarkt vorgehen, die ihren Ausgangspunkt auch in China haben. Eine einheitliche Linie im Kampf gegen Dumpingpreise und den Diebstahl geistigen Eigentums werde gesucht. Außerdem sollen die Lösungen mit internationalen Handelsregeln vereinbar sein. Altmaier sei zuversichtlich, dass die EU und die USA bis […]
  • 04.04.2018Mexiko führt Antidumpingzölle auf Stahlrohre ein
    Das mexikanische Wirtschaftsministerium hat Antidumpingzölle auf Importe von Stahlrohren aus Südkorea, Spanien, Indien und der Ukraine eingeführt, nachdem eine Untersuchung unfaire Handelspraktiken offenbart haben soll. Der mexikanische Hersteller von Rohren und Röhren Tamsa hatte die Untersuchung beantragt. (reuters.com 03.04.18, Platts SBB Daily Briefing und Steel Guru 04.04.18)
  • 04.04.2018AM und Nippon Steel reichen Offerte für Essar Steel ein
    Die Stahlkonzerne ArcelorMittal und Nippon Steel haben ein Übernahmeangebot für das insolvente indische Unternehmen Essar Steel unterbreitet. ArcelorMittal und die japanische Nippon Steel & Sumitomo Metal Corp hatten die gemeinsame Offerte bereits Anfang März angekündigt und zu diesem Zweck ein Joint Venture gegründet. Mit dem gemeinsamen Übernahmeangebot konkurrieren sie im Bieterverfahren mit Vedanta Resources und […]
  • 03.04.2018USA: WV Stahl rechnet mit Importquoten
    Im April entscheidet sich, ob die Ausnahmen von US-Zöllen für die EU bestehen bleiben. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl rechnet aber in jedem Fall mit Importquoten. Besonders gravierend seien voraussichtlich auch die Folgen aufgrund von Umlenkungseffekten. Die EU-Kommission und Bundesregierung müssten nun alle politischen Möglichkeiten ausschöpfen, um die USA dauerhaft von solchen Maßnahmen abzubringen, forderte Hans Jürgen […]
  • 03.04.2018China verhängt Strafzölle auf 128 US-Produkte
    China hat auf die von US-Präsident Donald Trump verhängten Strafzölle auf Stahl und Aluminium reagiert. Peking hat als Gegenmaßnahme 128 US-Produkte mit Zöllen in Höhe von 15 und 25 % belegt. Wie das chinesische Finanzministerium mitteilte, sind Importgüter im Wert von drei Mrd. USD (etwa 2,4 Mrd. €) betroffen. Die Zölle sollen Verluste ausgleichen, die […]
  • 03.04.2018JSW Steel expandiert in den USA
    Der indische Stahlproduzent JSW Steel werde Acero Junction Holdings in Mingo Junction (Ohio) für 80,85 Mio. USD übernehmen. Vor kurzem hatte JSW Steel Investitionen in Höhe von 500 Mio. USD für den Ausbau seiner Aktivitäten in Texas angekündigt. (uk.reuters.com 29.03.18)
  • 03.04.2018Maanshan Iron and Steel: neues Profilwalzwerk
    Das zur Magang Group gehörende chinesische Stahlunternehmen Maanshan Iron and Steel hat die SMS group mit der Lieferung eines neuen Profilwalzwerkes für schwere und superschwere Träger (Jumbo-Träger) beauftragt. Maanshan Iron and Steel reagiere damit auf die hohe Nachfrage nach schweren Stahlträgern und Spundwandprofilen in China. Die Warminbetriebnahme soll Mitte 2019 erfolgen. (PM SMS group 29.03.18)
  • 29.03.2018Handelskonflikt: USA setzen auf Importquoten
    Die US-Regierung wolle nach dem Handelsdeal mit Südkorea nun vermehrt auf Absprachen über Importquoten setzen. Nach den Verhandlungen mit Südkorea wurde das Freihandelsabkommen zwischen den beiden Ländern zugunsten der USA angepasst. Nachdem die USA zusätzlich zu den Stahlzöllen spezielle Abgaben auf chinesische Produkte im Volumen von bis zu 60 Mrd. USD planen, bereite China eine […]
  • 29.03.2018NRW-Stahlgipfel geplant
    NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart plane, den ursprünglich für Dezember vorgesehenen Stahlgipfel noch vor der Sommerpause nachzuholen. Er lade Arbeitgeber, Gewerkschaften, Vertreter von Verbänden und Politik zu Gesprächen über die Stahlindustrie in NRW ein. Das Treffen soll auch eine Vorbereitung auf den nationalen Stahlgipfel im Herbst sein. Die NRW-Landesregierung strebe beim Stahl eine Zusammenarbeit mit dem Saarland, […]
  • 28.03.2018Telefonat mit US-Präsident Trump: Bundeskanzlerin für Handelsdialog
    In einem Telefongespräch zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump haben beide den Wunsch nach einer weiterhin engen Zusammenarbeit beider Regierungen bestätigt, so Regierungssprecher Steffen Seibert. Sie sprachen u.a. über die aktuelle Situation in der Handelspolitik. Die Bundeskanzlerin habe sich für einen Dialogprozess zwischen der EU und den USA zur Handelspolitik unter Berücksichtigung des […]
  • 28.03.2018Salzgitter AG: Kapazitätserhöhung in Mexiko
    Die Salzgitter AG werde ab Anfang 2019 die Kapazität in ihrem mexikanischen Werk Mannesmann Precision Tubes (MPT) in Jalisco verdoppeln. Das Unternehmen stellt kaltgezogene Präzisionsstahlrohre (geschweißt) und maschinenfertige Präzisionsstahlrohre (geschweißt) her. (Platts SBB Daily Briefing 27.03.18)
  • 27.03.2018EU leitet Untersuchung zu Auswirkungen der US-Zölle ein
    Die EU-Kommission hat am 26.03.18 eine Untersuchung eingeleitet, mit der festgestellt werden soll, ob die US-Zölle auf Stahl negative Auswirkungen in Europa haben. Sollten etwa chinesische Hersteller in Folge der US-Zölle noch mehr Stahl in die EU verkaufen, könnte die EU ihrerseits mit Zöllen und Importquoten reagieren. Die Prüfung könnte bis zu 9 Monaten dauern. […]