Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

News Übersicht

  • 28.06.2019G20-Gipfel: Handelskonflikte im Fokus
    Das geplante Gespräch zwischen US-Präsident Donald Trump und dem chinesischen Staatschef Xi Jinping stehe beim G20-Gipfel in Osaka besonders im Fokus, weil ein Handelskrieg als größtes Risiko für die Weltwirtschaft gesehen werde. Im Hinblick auf das 2019 auslaufende Mandat für das Globale Stahlforum heißt es aus Berlin, die Handelsminister hätten sich nicht auf eine von […]
  • 28.06.2019Henrik Adam wird neuer Chef von Tata Steel Europe
    Henrik Adam, derzeit Chief Commercial Officer von Tata Steel Europe, wird zum 01.07.19 CEO des Unternehmens. Er folgt auf Dr. Hans Fischer, der sein Amt abgibt, aber weiter als Berater für das Unternehmen tätig bleibt. (PM Tata Steel Europe und handelsblatt.com 27.06.19)
  • 27.06.2019WV Stahl warnt vor weiterer Aufweichung der EU-Safeguards im Stahlbereich
    Durch die geplante Erhöhung der Kontingente um 5 % im Juli 2019 würde die Schutzwirkung der Maßnahmen vollends verloren gehen, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Ein weiterer Anstieg der Importe würde bei sinkender Nachfrage unmittelbar zu Lasten der heimischen Industrie gehen. Beim „European Steel Day“ in Brüssel am 26.06.19 hat sich die […]
  • 27.06.2019Altmaier für Verlängerung des Globalen Stahlforums
    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat mit Blick auf den bevorstehenden G20-Gipfel in Osaka (28.-29.06.19) eine Verlängerung des „Global Forum on Steel Excess Capacity“ gefordert, dessen Mandat 2019 ausläuft. China lehne die Verlängerung des Forums mit der Begründung ab, bereits ausreichend Überkapazitäten abgebaut zu haben, so Altmaier. Einen Handelsdeal erwarte Altmaier im Rahmen des Gipfel-Treffens noch nicht. […]
  • 27.06.2019Merkel für neues Emissionshandelssystem
    Man könne nicht auf eine einstimmige EU-Entscheidung für die Ausweitung der CO2-Bepreisung über ein Handelssystem für Landwirtschaft, Verkehr und Bau hoffen, so Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern im Bundestag. Daher sei die Gründung eines neuen Emissions-Handelssystems neben dem bestehenden EU-System notwendig. Frankreich und die Niederlande sollten auch daran beteiligt sein. (de.reuters.com 26.06.19)
  • 27.06.2019„Stahl fliegt“: Studententeam aus Darmstadt siegt
    Beim Wettbewerb „Stahl fliegt“ in Düsseldorf siegte in diesem Jahr das Team der Universität Darmstadt. Sie sicherten sich mit ihrem Flugobjekt nicht nur den 1. Platz, sondern erhielten zusätzlich den ausgelobten Innovationspreis. Ziel war es, Flug-Konstruktionen zu entwerfen und zu bauen, die ohne eigenen Antrieb fliegen. Der internationale Wettbewerb wurde vor 19 Jahren von der […]
  • 26.06.2019Rohstahlproduktion in Deutschland im Mai 2019
    Die Stahlkonjunktur in Deutschland bleibt abwärtsgerichtet. Die Rohstahlproduktion ist im Mai 2019 um 5 % gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken, verglichen mit einem Rückgang von ebenfalls 5 % im bisherigen Jahresverlauf. Bereits im vergangenen Jahr war die Erzeugung um knapp 4 % gesunken. (PM WV Stahl 26.06.19)
  • 26.06.2019WTO warnt vor Folgen weltweiter Handelskonflikte
    Die Welthandelsorganisation WTO zeigt in ihrem jährlichen Bericht die Folgen der Handelskonflikte auf und kritisiert das historisch hohe Niveau der weltweiten Handelsrestriktionen. Der WTO-Bericht mache deutlich, dass die durch die gegenwärtigen Handelsspannungen verursachten Turbulenzen anhalten und zu einer höheren Unsicherheit, geringeren Investitionen und einem schwächeren Handelswachstum führen, so WTO-Generaldirektor Roberto Azevedo. (PM WTO 24.06.19, FT […]
  • 25.06.2019Weltrohstahlproduktion im Mai 2019 bei 162,7 Mio. t
    Die Weltrohstahlerzeugung der 64 Länder, die an worldsteel berichten, ist im Mai 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,4 % auf 162,7 Mio. t gestiegen. China produzierte mit 89,1 Mio. t 10 % mehr als im Mai 2018. (PM worldsteel 24.06.19 und Platts SBB Daily Briefing 25.06.19)
  • 25.06.2019USA und China: Handelsgespräche für den 29.06. geplant
    Im Vorfeld des G20-Gipfels in Osaka haben die USA und China ihre Verhandlungen wieder aufgenommen. Ein Treffen von US-Präsident Donald Trump mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping werde am 2. Tag des Gipfels (29.06.) erwartet, so US-Regierungskreise. Eine Vereinbarung müsse für alle Beteiligten von Vorteil sein. Beide Seiten müssten Kompromisse und Zugeständnisse machen, so der […]
  • 24.06.2019WV Stahl unterstützt Gleisanschluss-Charta
    Die Stahlindustrie in Deutschland ist auf verlässliche und effiziente Verkehrsinfrastrukturen angewiesen. Rund die Hälfte des Verkehrsaufkommens der Stahlindustrie erfolgt bereits heute über den umweltfreundlichen Verkehrsträger Bahn. Verkehrspolitisches Ziel ist es, weitere Verkehre auf die Schiene zu verlagern. Damit dies gelingt, braucht es Rahmenbedingungen, die u. a. Gleisanschlüsse und kundennahe Zugangsstellen fördern. Nachdem der Netzzugang in […]
  • 24.06.2019Notfallplan der EU-Kommission: Schiedsgericht außerhalb der WTO?
    Da die USA eine Neubesetzung der Berufungskammer der WTO blockieren, drohe die Kammer Ende des Jahres nicht mehr beschlussfähig zu sein. Der gesamte Streitschlichtungsmechanismus der WTO wäre lahmgelegt. Gabriel Felbermayr, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) fürchtet, dass die USA die gesamte WTO abschaffen und durch eine Struktur ersetzen wolle, die ihnen mehr Einfluss […]
  • 19.06.2019Bremen: Protestaktion von Stahlarbeitern für faire Wettbewerbsbedingungen
    Gestern Mittag haben rund 1500 Mitarbeiter des Bremer Werks von ArcelorMittal auf dem Marktplatz in Bremen für einen besseren Schutz gegen Billigimporte aus dem Ausland demonstriert. Bürgermeister Carsten Sieling schloss sich der Forderung nach fairen Wettbewerbsbedingungen an und erklärte, Stahl werde für die wirtschaftliche Entwicklung benötigt. Außerdem müsse das Bundeswirtschaftsministerium die Weichen für die Entwicklung […]
  • 19.06.2019EU-Klimaziele: EU-Kommission fordert Nachbesserungen von Deutschland
    Die von der Bundesregierung bisher beschlossenen Schritte reichen laut EU-Kommission nicht aus, um die europäischen Klimaziele für 2030 zu erreichen. Deutschland muss in den nicht vom EU-Emissionshandel abgedeckten Sektoren (Verkehr, Landwirtschaft und Gebäude) den Ausstoß von Treibhausgasen gegenüber dem Referenzjahr 2005 um 38 % reduzieren. Außerdem sei nicht klar, wie Deutschland seinen Beitrag zur Steigerung […]
  • 18.06.2019WTO: China zieht Klage gegen EU und USA zurück
    China hat in der Auseinandersetzung über die Anerkennung als Marktwirtschaft seine Klage bei der WTO zurückgezogen, da das Verfahren keine Aussicht auf Erfolg versprochen habe. Dadurch können die EU und die USA weiterhin Anti-Dumping-Zölle gegen chinesische Billigprodukte verhängen. (de.reuters.com 17.06.19, euractiv.de und RP 18.06.19)
  • 18.06.2019Handelskonflikte: Altmaier appelliert an Verhandlungsbereitschaft
    Bundeswirtschaftsminister Peter Almaier will während seiner heute beginnenden China-Reise zu einer Entschärfung des Handelsstreits beitragen. Alle Beteiligten müssten nach Verhandlungslösungen suchen und die vorhandenen multilateralen Strukturen und Instrumente respektieren, so Altmaier. In den Gesprächen mit China gehe es um gleiche Rechte für deutsche Unternehmen, einen vergleichbaren Marktzugang, den Schutz geistigen Eigentums sowie den Verzicht auf […]
  • 18.06.2019Bundesregierung schließt sich Forderung nach EU-Klimaneutralität bis 2050 an
    Die Bundesregierung habe sich der Forderung angeschlossen, dass die EU bis 2050 klimaneutral werden soll. Dies gehe aus Vorbereitungstexten für den EU-Gipfel Ende der Woche in Brüssel hervor. Deutschland setze sich dafür ein, dass in das Arbeitsprogramm der neuen EU-Kommission bis 2024 ein Passus aufgenommen werde, dass die EU sich darauf konzentrieren soll, wie das […]
  • 17.06.2019Indien kontert US-Stahlzölle
    Die indische Regierung hat zum 16.06.19 als Reaktion auf die vor einem Jahr von den USA u.a. auf Stahl aus Indien verhängten Strafzölle ihrerseits die angedrohten und immer wieder verschobenen Zölle auf 28 amerikanische Produkte in die Tat umgesetzt. Der Wert der Güter, die von den Zöllen betroffen sind, belaufe sich auf rund 1,4 Mrd. […]
  • 17.06.2019EU für strengere Regeln im Kampf gegen Protektionismus
    Der von der EU-Kommission veröffentlichte Jahresbericht über Handels- und Investitionshindernisse 2018 bestätige einen Trend zu mehr Protektionismus. Inzwischen gebe es 425 aktive Hindernisse. 2018 seien 45 neue Handels- und Investitionsbarrieren weltweit gemeldet worden, die u.a. Zollmaßnahmen, Einfuhrzölle und Lizenzierungsverfahren beträfen. Die meisten neuen Hindernisse würden aus China, Indien, den USA und Algerien gemeldet. In den […]
  • 17.06.2019Neuer Stahl-Chef für thyssenkrupp Steel Europe
    Premal Desai (50), seit 2015 Finanzvorstand der thyssenkrupp Steel Europe AG und zuvor Strategiechef der thyssenkrupp AG, hat zum 15.06. die Funktion des Sprechers des Vorstands der thyssenkrupp Steel Europe AG übernommen. Andreas Goss (55) habe sein Mandat als Vorstandsvorsitzender vor dem Hintergrund der Absage des Joint Ventures einvernehmlich niedergelegt. Auch Dr. Heribert Fischer (57) […]