Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Maik Luckow
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 30-2325546-20
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

News Übersicht

  • 25.04.2018WTO: EU will sich an Handelskonsultationen zwischen China und den USA beteiligen
    Die EU habe ein Gesuch an die WTO gestellt, als 3. Partei an der Konsultation zwischen China und den USA über die US-Stahlzölle teilzunehmen. Die EU befürchte, dass die US-Zölle auf Stahl schwerwiegenden Einfluss auf die Ausfuhr der Stahlprodukte aus der EU haben könnten. Das Ergebnis der Konsultationen würde auch die Interessen der EU beeinflussen. […]
  • 25.04.2018Handelskonflikte mit den USA und China: Salzgitter-Chef erwartet Einigung
    Mit Blick auf die angedrohten US-Zölle auf Stahlimporte erwarte er eine Verständigung mit der EU, so Heinz Jörg Fuhrmann, Vorstandschef der Salzgitter AG. Auch was den Streit der USA mit China betreffe, rechne er am Ende mit einer Einigung. Man werde auf allen Seiten erkennen, dass man in sehr hohem Maße aufeinander angewiesen sei. Aber […]
  • 25.04.2018tk: Sieger des Social-Media-Rankings 2017
    In dem von Brandwatch und dem Berliner Research-Unternehmen Somtypes veröffentlichten „B2B Social Media Report 2017“, der Zahlen und Fakten zur Online-Sichtbarkeit und Social-Media-Nutzung von 275 B-to-B-Unternehmen aus Deutschland liefert, ist thyssenkrupp als Sieger ermittelt worden. (absatzwirtschaft.de 24.04.18)
  • 24.04.2018US-Zölle: Stahlindustrie für Safeguard-Maßnahmen
    Die EU sei ein offener Markt ohne Importzölle und nichttarifäre Handelshemmnisse. Da aber protektionistische Tendenzen weltweit und besonders in den USA zunähmen, müsse die EU reagieren, so Tobias Aldenhoff, Leiter Außenhandel bei der Wirtschaftsvereinigung Stahl. Denn durch die hohen US-Zölle würden weltweit Mengen umgeleitet, die vor allem in die EU fließen. Die Stahlindustrie mache sich […]
  • 24.04.2018voestalpine: Spatenstich in Kapfenberg
    Heute beginnt die dreijährige Bauphase des neuen Edelstahlwerks der voestalpine in Kapfenberg (Österreich). Ab 2021 werde das volldigitalisierte Werk pro Jahr rund 205.000 t Hochleistungsstähle vor allem für die internationale Flugzeug- und Automobilindustrie sowie den Öl- und Gassektor produzieren und über 3000 Arbeitsplätze in der Region langfristig absichern. Das Investitionsvolumen betrage bis zu 350 Mio. […]
  • 23.04.2018EU verlängert Zölle auf chinesische Stahlseile und –kabel
    Die EU-Kommission hat am 20.04.18 die Antidumping-Zölle auf chinesische Importe von Stahlseilen und –kabel für weitere 5 Jahre verlängert. Sie betragen 60,4 % und sind seit 1999 in Kraft. (Politico 20.04.18 und MBI Stahl Aktuell 23.04.18)
  • 23.04.2018Erwartungen an Handelsgespräche in Washington
    Diese Woche werden Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Washington reisen, um mit US-Präsident Donald Trump über den Handelskonflikt zu sprechen. Während Merkel dafür sei, Trump entgegenzukommen und bereit sei, über Handelsabkommen zu verhandeln, lehne Macron dies ab. Er fordere zuerst eine Ausnahme der Europäer von den Strafzöllen, ohne dass Europa dafür […]
  • 23.04.2018KWK-Entlastung: Bundesregierung mit Kompromissvorschlag
    Die Bundesregierung habe einen Kompromissvorschlag für den Streit mit der EU-Kommission vorgelegt, nach dem nur etwa 200 KWK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen) wie seit Jahresbeginn die volle EEG-Umlage bezahlen müssen, heiße es in einem Bericht an den Wirtschaftsausschuss des Bundestages. Die restlichen rund 10.000 Wärmekraftwerke sollen den gewohnten Rabatt erhalten. Die reduzierte Umlagepflicht von 40 % solle für […]
  • 20.04.2018Zuversicht nach Handelsgesprächen in den USA
    Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat sich nach Gesprächen mit US-Vizepräsident Mike Pence in Washington zuversichtlich gezeigt, dass die EU eine dauerhafte Ausnahme von den US-Strafzöllen erreichen kann. Die USA hätten verstanden, dass die EU in Handelsfragen als Einheit auftrete. Dies sei eine gute Grundlage dafür, dass am Ende eine vernünftige Lösung gefunden werden könne, so Scholz. […]
  • 20.04.2018China droht den USA im Falle eines Handelskrieges mit Gegenmaßnahmen
    Im Falle eines Handelskrieges zwischen den USA und China werde China zurückschlagen. Washington werde es nicht gelingen, den Aufstieg Chinas durch eine protektionistische Politik aufzuhalten, so Gao Feng, Sprecher des chinesischen Handelsministeriums. (de.reuters.com und n-tv.de 19.04.18)
  • 20.04.2018Indien: tk nimmt Produktionsanlage für Elektroband in Betrieb
    thyssenkrupp hat im 160 km nordöstlich von Mumbai gelegenen Nashik eine Anlage zur Herstellung von kornorientiertem Elektroband in Betrieb genommen. Der Stahl für die Anlage werde vom Produktionsstandort in Duisburg geliefert. Mit dem jahrzehntelangen Know-how in der Herstellung dieses in der Stromübertragung effizienten Stahls trage thyssenkrupp dazu bei, die große Nachfrage nach flächendeckender und gleichzeitig […]
  • 19.04.2018AM auf der Wire & Tube 2018
    ArcelorMittal Europe präsentiert auf der Messe Wire & Tube (16. bis 20.04.18) in Düsseldorf seine Produkte und Dienstleistungen für die Branchen Automotive, Transport, Bau und Infrastruktur, Maschinenbau und Energie sowie eine Reihe von Neuinvestitionen, Innovationen und Digitalisierungsinitiativen. (PM ArcelorMittal Germany 18.04.18)
  • 19.04.2018Salzgitter AG auf der Hannover Messe
    Der Salzgitter-Konzern werde bei der Hannover Messe mit seinem diesjährigen Messauftritt (Halle 5, Stand E16) den Weg konsequent fortsetzen, Themen aus den Bereichen Industrie 4.0, Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien zu präsentieren. Ein Schwerpunkt sei z.B. das SALCOS-Projekt (SALzgitter Low CO2 Steelmaking) mit seinem Ansatz der CO2-Vermeidung bei der Stahlproduktion. Außerdem seien virtuelle Rundgänge durch komplexe […]
  • 19.04.2018CSN will US-Standort verkaufen
    Der brasilianische Stahlproduzent Companhia Siderurgica Nacional (CSN) führe Gespräche über den Verkauf seines US-Standortes in Terre Haute (Indiana) an Steel Dynamics. Die Verkaufssumme liege bei 250 Mio. USD. (reuters.com 17.04.18 und steelguru.com 18.04.18)
  • 19.04.2018Posco-Chef kündigt Rücktritt an
    Kwon Oh-joon (69), CEO des südkoreanischen Stahlkonzerns Posco, will vor dem Ende seiner Amtszeit (2020) zurücktreten und die Leitung des Unternehmens einer jüngeren Person übergeben. Kwon ist seit 2014 CEO von Posco. Im März 2017 wurde er wiedergewählt. (uk.reuters.com und steelguru.com 18.04.18, MBI Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 19.04.18)
  • 18.04.2018Weltweite Stahlnachfrage setzt Erholung fort
    Die globale Stahlnachfrage werde 2018 gegenüber dem Vorjahr um 1,8 % auf 1.616 Mio. t steigen. 2019 werde sie sich um 0,7 % auf 1.627 Mio. t erhöhen. Es gebe ein starkes Wachstum sowohl in den Entwicklungs- als auch in den Industrieländern, so Edwin Basson, Generaldirektor von worldsteel. Die Ausnahme bilde China, wo die Stahlnachfrage […]
  • 18.04.2018US-Zölle auch Thema beim Treffen der G-20-Finanzminister
    Bundesfinanzminister Olaf Scholz werde bei dem am 19.04. in Washington beginnenden Treffen der G-20-Finanzminister auch bilaterale Gespräche führen, um eine Eskalation des Handelsstreits mit den USA zu verhindern. In den Gesprächen zwischen der EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström und dem amerikanischen Minister Wilbur Ross zeichne sich bisher kein Durchbruch ab. Die USA müssten die EU zunächst dauerhaft […]
  • 18.04.2018Internationale Automobilmärkte mit gutem 1. Q
    Im 1. Q des laufenden Jahres wurden in Europa (EU28+EFTA) insgesamt 4,3 Mio. Pkw neu zugelassen (+1 %). Damit wurde ein neuer Absatzrekord in einem 1. Q erzielt. Auch der US-Markt und China verbuchten einen Zuwachs, in Russland und Brasilien waren die Wachstumsraten jeweils zweistellig. Nur in Japan ging der Absatz leicht zurück. (PM VDA […]
  • 17.04.2018EU: Beschwerde über US-Zölle bei der WTO
    Nach China hat nun auch die EU bei der WTO Beschwerde gegen die US-Zölle auf Stahl-Importe eingelegt. Hintergrund der Zölle sei nicht wie vorgegeben die nationale Sicherheit. Die EU betrachte sie vielmehr als „Schutzzölle“. Die EU-Kommission fordere, „bedingungslos“ von den angekündigten Stahl-Zöllen ausgenommen zu werden. (de.reuters.com und handelsblatt.com, faz.net 17.04.18)
  • 17.04.2018voestalpine: Baustart der weltgrößten Wasserstoffpilotanlage
    Das Projektkonsortium „H2FUTURE“ bestehend aus voestalpine, Siemens, VERBUND sowie Austrian Power Grid und den wissenschaftlichen Partnern K1-MET und ECN hat am voestalpine-Standort Linz offiziell den Bau der weltweit größten Pilotanlage zur Herstellung von „grünem“ Wasserstoff freigegeben. In dem Pilotversuch sollen die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff in den verschiedenen Prozessstufen der Stahlherstellung erforscht werden. Der Vollbetrieb der […]