Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Maik Luckow
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 30-2325546-20
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

News Übersicht

  • 28.11.2013Stahl-Zentrum mit neuer Online-Kommunikation
    Zur Jahrestagung STAHL 2013 ist die neue Online-Kommunikation des Stahl-Zentrums an den Start gegangen. Neben der renovierten Onlinepräsenz stahl-online.de wird der Gang ins Social Web forciert. Das neue Stahl-Blog gibt den Nutzern u.a. die Möglichkeit, mit Experten aus der Stahlindustrie und Wissenschaft fachspezifisch zu diskutieren. Auf dem YouTube-Kanal werden z.B. kurze Videos und Interviews zeitnah veröffentlicht. […]
  • 27.11.2013Energiekosten: WV Stahl fordert Kostenbremse
    Die künftige Bundesregierung müsse den steigenden Kosten aus der Förderung erneuerbarer Energien mit einer wirklichen Kostenbremse begegnen, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, anlässlich der Presskonferenz des Verbandes zur Jahrestagung STAHL 2013 in Düsseldorf. Die Entlastungen der energieintensiven Industrie bei der EEG-Umlage seien unverzichtbar und nicht die Ursache für den Anstieg dieser Umlage. […]
  • 27.11.2013ThyssenKrupp: US-Werk verkauft?
    ThyssenKrupp soll von ArcelorMittal und Nippon Steel & Sumitomo Metal umgerechnet 1,44 Mrd. € für sein Werk in Alabama bekommen, so die japanische Nachrichtenagentur Nikkei am 26.11.13 auf ihrer Website. Der Plan, auch das Werk in Brasilien zu veräußern, stehe dagegen vor dem Aus. (reuters.com, n-tv.de, handelsblatt.com und deraktionaer.de 26.11.13, FAZ, HB 27.11.13)
  • 27.11.2013ArcelorMittal vor Expansion?
    ArcelorMittal wolle von den Schwierigkeiten der Stahlunternehmen ThyssenKrupp und Outokumpu im Edelstahlsegment profitieren. ArcelorMittal habe bei der Abspaltung des Edelstahlgeschäfts 40 % der Aktien an Aperam behalten und sei damit Großaktionär des Unternehmens. Wenn Aperam bei den von Outokumpu zum Verkauf gestellten Werken Acciai Speciali Terni und VDM zum Zuge käme, würde das somit auch […]
  • 27.11.2013Stahl-Beilage zum Stahltag
    Die Rheinische Post enthält heute anlässlich der Jahrestagung „STAHL 2013“, die am 28.11.13 in Düsseldorf stattfindet, eine Beilage. Themen sind z.B. Stahlkonjunktur, die Vorteile des Werkstoffs Stahl, Stahlforschung und Stahl-Design. (RP 27.11.13)
  • 26.11.2013STAHL 2013
    Die WV Stahl ist vorsichtig optimistisch, dass sich der in den letzten Wochen zu beobachtende Aufwärtstrend festigen wird und sich die Stahlkonjunktur im kommenden Jahr moderat erholen wird. Bei der Produktion erwartet die WV Stahl 2014 einen Zuwachs von 2 % auf 43 Mio. t Rohstahl. Für diese Erholung gibt es allerdings erhebliche Risiken, auch […]
  • 26.11.2013Energieeffizienzpreis für Salzgitter Flachstahl
    Die zur Salzgitter AG gehörende Salzgitter Flachstahl GmbH hat von der dena (Deutsche Energie-Agentur GmbH) den 1. Preis des Energy Efficiency Award 2013 erhalten. Unter 87 Bewerbungen aus 11 Staaten belegte das Unternehmen den 1. Platz mit dem Projekt „Strategien zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Optimierung der Stromerzeugung“. Die Preisverleihung findet im Rahmen des […]
  • 25.11.2013Moody’s: stabilere Stahlkonjunktur in Europa
    Der Stahlverbrauch in Europa werde, nach einem Rückgang von 1 bis 2 % in diesem Jahr, 2014 um bis zu 2 % steigen, so die US-Ratingagentur Moody’s in einem aktuellen Branchenausblick. Dies sei u.a. auf eine anziehende Nachfrage aus der Automobilindustrie zurückzuführen. Im europäischen Baumaterialsektor rechnet die Ratingagentur mit einer Stabilisierung des Absatzes auf niedrigem […]
  • 25.11.2013Kokskohlenachfrage verhalten
    Die Nachfrage nach Kokskohle sei weiter verhalten, so der Verein der Kohlenimporteure in einem aktuellen Marktbericht. Die Spotpreise für Kokskohle der Premiumqualität lagen im Oktober 2013 bei 149 USD pro t, fob Australien. In den ersten 2 Novemberwochen bewegten sich die Spotpreise zwischen 143 und 146 USD pro t, Basis free on board Australien. (Dow […]
  • 25.11.2013“Kopf der Woche“: Heinrich Hiesinger
    Dem ThyssenKrupp-Vorstandsvorsitzenden Heinrich Hiesinger gelinge scheinbar jedes seiner vielen Projekte. Auch für die Werke in Übersee deute sich eine Lösung an. Seit knapp 3 Jahren habe er den Konzern nun fast vollständig umgebaut. Bisher habe ThyssenKrupp stets von den angestoßenen Veränderungen profitiert. (Welt am Sonntag 24.11.13)
  • 22.11.2013TK: Alabama-Verkauf stärkt Standort Duisburg
    Der mögliche Verkauf des ThysssenKrupp-Stahlwerks in Alabama stärke indirekt den Standort des Konzerns in Duisburg. Denn er verschaffe dem ThyssenKrupp-Vorstandsvorsitzenden Heinrich Hiesinger die nötige Luft, das europäische Stahlgeschäft wieder „auf ein gesundes Gleis zu setzen“. (RP 22.11.13)
  • 22.11.2013Heinrich Hiesinger
    Heinrich Hiesinger, seit fast 3 Jahren Vorstandsvorsitzender von ThyssenKrupp, habe im Konzern einen Kulturwandel eingeleitet. Dabei sei das von ihm und seiner dreiköpfigen Führungsmannschaft eingeschlagene Tempo „enorm“ und die Erfolgsquote „hoch“. Alles was Hiesinger sich vornehme, scheine ihm zu gelingen. Nur der Verkauf des Werks in Brasilien sei noch nicht erfolgreich gewesen. Diesen Standort „für […]
  • 22.11.2013Aperam vor Erwerb von Terni?
    Ein Konsortium um den Edelstahlproduzenten Aperam, dem auch die italienischen Stahlproduzenten Arvedi und Marcegaglia angehören, habe sein Gebot für das zum Verkauf stehende Outokumpu-Werk in Terni in der vergangenen Woche erhöht. Das Gebot gelte bis zum 22.11.13, so Quellen. Analysten des asiatischen Finanzdienstleisters Nomura erwarten, dass Aperam Terni für 400 Mio. € erwerben könne, so […]
  • 22.11.2013Liepajas Metalurgs sucht Investor
    Das stillgesetzte lettische Stahlunternehmen Liepajas Metalurgs ist zahlungsunfähig. Der Verwalter des Unternehmens bereite die einzelnen Geschäftsbereiche für den Verkauf im nächsten Jahr vor. Die Verbindlichkeiten von Liepajas Metalurgs belaufen sich auf umgerechnet 185 Mio. €. Unter den Interessenten ist die russische Holding Afina Pallada. (Platts SBB Daily Briefing 20.11.13)
  • 21.11.2013Weltrohstahlproduktion im Oktober 2013
    Die Rohstahlproduktion der 65 Länder, die an worldsteel berichten, hat sich im Oktober 2013 gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,6 % auf 134 Mio. t. erhöht. China steigerte seine Rohstahlerzeugung in diesem Zeitraum um 9,2 % auf 65,1 Mio. t. Die weltweite Kapazitätsauslastung lag im Oktober 2013 mit 77,5 % um 2,5 % über der des […]
  • 21.11.2013TKS: modernisierter Konverter in Betrieb
    Der 400-t-Konverter bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg-Bruckhausen hat im September 2013 nach einer Modernisierung durch SMS Siemag seine 1. Schmelze erzeugt. Das neue Konvertergefäß ist weltweit eines der größten seiner Art. Bei einer unveränderten Chargiermenge von bis zu 400 t wurde das innere Volumen des Konverters um 24 % erhöht. Dies ermöglicht […]
  • 21.11.2013S+B: höherer Gewinn im 3. Quartal
    Die Schweizer Schmolz + Bickenbach AG (S+B) hat das bereinigte EBITDA im 3. Quartal 2013 auf 39,8 Mio. € erhöht (Vorjahreswert: 20,6 Mio. €). Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern einen Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen zwischen 155 und 175 Mio. €. Der Düsseldorfer Stahlkonzern Schmolz + Bickenbach hat dagegen im 3. Quartal 2013 erneut […]
  • 20.11.2013Echte EEG-Reform gefordert
    Die energieintensiven Industrien in Deutschland (EID) erwarten von der EEG-Reform eine Drosselung der Geschwindigkeit der Energiewende, eine realistische Gestaltung der Ausbauziele und dass die erneuerbaren Energien unverzüglich an den Markt geführt werden. Die Investitionssicherheit für erneuerbare Energien werde mit einer wachsenden Unsicherheit für die Investitionen der Grund- und Werkstoffindustrien erkauft, so Hans Jürgen Kerkhoff, EID-Sprecher […]
  • 20.11.2013TK: Bilanzpressekonferenz verschoben
    ThyssenKrupp hat die für den 21.11.13 geplante Bilanzpressekonferenz wegen exklusiver Verhandlungen über einen möglichen Verkauf des US-amerikanischen Stahlwerks in Alabama auf den 02.12.13 verschoben. Bei dem Bieter soll es sich nach Informationen aus Branchenkreisen um ein Konsortium handeln, das ArcelorMittal anführt. Inhalt der Verhandlungsgespräche sei auch der Abschluss eines langfristigen Brammenliefervertrags für ThyssenKrupp CSA, wodurch […]
  • 20.11.2013Schienenkartell: TK einigt sich mit DB
    Für die Beteiligung an einem früheren Schienenkartells zahle ThyssenKrupp über 150 Mio. € Schadenersatz an die Deutsche Bahn (DB). Das Geld werde in Schienenprojekte investiert, so Regierungskreise in Berlin. Die voestalpine AG, ein anderes Kartellmitglied, hat bereits rund 50 Mio. an die Bahn gezahlt. Mit dem Vergleich sei eine vor einem Jahr von der Bahn […]