News Übersicht

  • 26.03.2021AmCham rät zu Zollmoratorium
    Die American Chamber of Commerce in Germany (AmCham) empfehle der nächsten Bundesregierung in einem gestern veröffentlichten Positionspapier, sich für ein Moratorium aller Zölle und handelspolitischer Strafmaßnahmen der EU sowie für einen Plan der EU-Kommission zur notfalls einseitigen Reduzierung aller Zölle einzusetzen. Handelsbarrieren müssten schnell und konsequent abgebaut werden. Die Politik müsse die Rahmenbedingungen für grenzüberschreitenden […]
  • 26.03.2021Lieferkettengesetz: Verbände für Nachbesserungen
    In einem Brief an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags haben 28 Wirtschaftsverbände Nachbesserungen am Lieferkettengesetz gefordert. Sie kritisieren, dass die Sorgfaltspflichten zu unbestimmt formuliert und nicht umsetzbar seien. Die definierten Schwellenwerte, die sicherstellen sollen, dass in zwei Schritten nur Unternehmen mit einer mindestens vierstelligen Zahl von Angestellten unter das Gesetz fallen, würden ins Leere laufen. […]
  • 26.03.2021Möglichkeiten zur Erreichung des verschärften EU-Klimaziels
    Eine neue Studie des Think Tanks Agora Energiewende erläutere, wie das im EU-Klimapaket „Fit for 55“ angestrebte ehrgeizigere Klimaziel erreicht werden könne. Dabei stehen ein effizienter Maßnahmen-Mix und eine gerechte Lastenverteilung im Mittelpunkt. Laut aktuellen Berechnungen der EU-Kommission würden für 55 % Emissionsminderungen im Jahr 2030 gegenüber 1990 noch mindestens zehn Prozentpunkte fehlen. Daher sei […]
  • 26.03.2021GMH-Gruppe mit neuem CEO
    Zum 1. Juli 2021 werde Dr. Alexander Becker (43) als Vorsitzender der Geschäftsführung die Leitung der GMH Gruppe übernehmen. Becker war zuletzt für thyssenkrupp tätig und hat von Brasilien und Deutschland aus die Geschäftseinheit Forged Technologies geführt. CFO Thomas Löhr, der im Dezember 2020 interimistisch den Vorsitz der Geschäftsführung übernommen hatte, werde weiterhin den Bereich […]
  • 25.03.2021Altmaier: Handelspolitische Gespräche mit WTO und USA
    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier habe sich gestern per Videokonferenz mit der neuen Generaldirektorin der Welthandelsorganisation (WTO) Dr. Ngozi Okonio-Iweala u.a. über die Reform der WTO ausgetauscht. Das multilaterale Handelssystem müsse gestärkt werden, dazu sei eine WTO-Reform unabdingbar, so Altmaier. Er habe der neuen Generaldirektorin der WTO zugesichert, sie dabei zu unterstützen, die Reform im Kreis der […]
  • 25.03.2021Wirtschaftsforschungsinstitute korrigieren ihre Prognosen
    Infolge des anhaltenden Lockdowns und schleppender Impffortschritte würden immer mehr Forschungsinstitute ihre Konjunkturprognosen für das laufende Jahr nach unten korrigieren. So erwarte das Münchner Ifo-Institut für 2021 nun einen Anstieg des deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 3,7 %. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) gehe sogar nur von einer Zunahme von 3 % aus. Dagegen halte […]
  • 25.03.2021Koch ab 1. Juli 2021 neuer CEO der Swiss Steel Group
    Frank Koch werde zum 1. Juli 2021 neuer Chief Executive Officer (CEO) der Swiss Steel Group, nachdem der Verwaltungsrat nun gemeinsam mit seinem bisherigen Arbeitgeber GMH Group eine Einigung für einen Eintritt gefunden habe. Im Dezember 2020 war entschieden worden, dass Koch spätestens zum 1. Januar 2022 CEO werden sollte. Der amtierende CEO Clemens Iller […]
  • 24.03.2021Weltrohstahlproduktion im Februar 2021 bei 150,2 Mio. t
    Die Rohstahlerzeugung der 64 Länder, die an worldsteel berichten, ist im Februar 2021 gegenüber dem Vorjahr um 4,1 % auf 150,2 Mio. t gestiegen. Die chinesische Rohstahlproduktion habe sich schätzungsweise um 10,9 % auf 83 Mio. t erhöht. (PM worldsteel, reuters.com und steeltimesint.com 23.03.21, steelguru.com 24.03.21)
  • 24.03.2021OECD Steel Committee: globale Stahlüberkapazitäten gestiegen
    Neben der Corona-Pandemie seien die Auswirkungen wachsender globaler Überkapazitäten die Hauptrisiken für die Stahlindustrie, so das OECD Steel Committee. Nach neuesten verfügbaren Daten der OECD sei die weltweite Stahlproduktionskapazität im Jahr 2020 auf fast 2.500 Mio. t gestiegen. (steelguru.com 24.03.21)
  • 24.03.2021Ambitioniertere und schnellere Umsetzung der Wasserstoffstrategie gefordert
    Die Regelung für eine Entlastung bei den Stromkosten für die Produktion von Wasserstoff mittels Elektrolyse sei unzureichend, so Katherina Reiche, Vorsitzende des Wasserstoffrats, der die Bundesregierung bei der Umsetzung der 2020 beschlossenen „Nationalen Wasserstoffstrategie“ berät. Unternehmen, die in die Wasserstoffelektrolyse investieren wollen, müssten eine verlässliche und langfristige Zusage über eine deutliche Entlastung bei den Stromkosten […]
  • 23.03.2021Rohstahlproduktion in Deutschland im Februar 2021
    Die Rohstahlproduktion in Deutschland ist im Februar um 10 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken. Damit hat sich der vorsichtige Aufwärtstrend der vergangenen Monate nicht fortgesetzt. Die Erholung der Stahlkonjunktur in Deutschland bleibt störanfällig. (PM WV Stahl, onvista.de und finanzen.net 22.03.21)  
  • 23.03.2021Ökonomen raten von CO2-Grenzabgabe ab
    Führende deutsche Ökonomen haben sich in einem gestern vorgestellten Gutachten des wissenschaftlichen Beirats von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gegen die Einführung einer einseitigen europäischen CO2-Grenzabgabe ausgesprochen. Produkte an der Grenze nach ihrem CO2-Gehalt zu klassifizieren und entsprechend zu verteuern sei mit großem administrativem Aufwand verbunden und praktisch gar nicht möglich, so der Kieler Ökonom Gabriel Felbermayr, […]
  • 23.03.2021Wasserstoffstrategie: Breitere Aufstellung empfohlen
    Die deutsche Wasserstoffstrategie habe einen klaren Fokus auf grünen Wasserstoff. Kurz­fris­tig werde sich die deut­sche Wasser­stoff-Nach­fra­ge aber nicht nur aus grüner Produk­ti­on bedie­nen lassen. Die USA, China, Japan und Südko­rea würden zur Deckung ihres Wasser­stoff­be­darfs auf eine breite Farb­pa­let­te setzen und entspre­chen­de Schlüs­sel­tech­no­lo­gi­en testen. Nur wenn sich die EU bei den Wasserstofftechnologien breit aufstelle und […]
  • 23.03.2021Duisburg soll Wasserstoff-Zentrum werden
    Duisburg solle das Gravitationszentrum für Wasserstoff und seine industrielle Anwendung werden, so Wirtschaftsförderer Rasmus C. Beck. Dazu beitragen solle der Verein Hy.Region.Rhein.Ruhr (Hy), den 16 Duisburger Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Stadt gegründet haben. Ziel sei es, den Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft an Rhein und Ruhr zu fördern und die Transformation von Kohle zu […]
  • 22.03.2021Rückgang der chinesischen Stahlproduktion unwahrscheinlich
    Die chinesische Rohstahlerzeugung werde 2025 einen Höchststand von rund 1,16 Mrd. t erreichen, so Li Xinchuang, Vorsitzender des China Metallurgical Industry Planning and Research Institute, auf einer Branchenkonferenz in Peking. Außerdem sollen die CO2-Emissionen im Stahlsektor, die 15 % der Treibhausgasemissionen Chinas ausmachen und 2025 auf einen Rekordwert steigen werden, reduziert werden. Das chinesische Ministerium […]
  • 22.03.2021Gutachten empfiehlt Gründung eines globalen Klimaclubs
    Der Beirat des Wirtschaftsministeriums werde heute Wirtschaftsminister Peter Altmaier ein Gutachten übergeben, in dem er die Gründung eines globalen “Klimaclubs“ empfehle. Die Mitglieder dieses Clubs müssten sich auf einen gemeinsamen CO2-Mindestpreis festlegen, der auf jede Tonne CO2 anfalle, die in dieser Staatengruppe ausgestoßen werde. Im Gegenzug müssten sie keinen Preisaufschlag bezahlen, wenn sie Waren in […]
  • 22.03.2021Schienengüterverkehr zurückgegangen
    Unter Verweis auf Prognosewerte bei der Transportleistung sei der Marktanteil des Güterverkehrs auf der Schiene von 19 % im Jahr 2019 auf 17,5 % im vergangenen Jahr gesunken. Dies gehe aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion im Bundestag hervor. Der Rückgang der Verkehrsleistung der Güterbahnen sei u.a. auf die strukturellen Probleme […]
  • 19.03.2021EU-Außenhandel startet schwach
    Wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag mitteilte, sei der Außenhandel der Eurozone schwach in das Jahr 2021 gestartet. So hätten sich die Ausfuhren von Dezember auf Januar um 2,8 % verringert, die Importe um 1,3 %. Ein ähnlicher Trend sei in der Europäischen Union zu verzeichnen gewesen, in der die Exporte um 0,9 %, die […]
  • 19.03.2021Digitalisierung verringert CO2-Emissionen
    Durch eine beschleunigte Digitalisierung könne in Deutschland deutlich mehr CO2 eingespart werden, als durch ihre Nutzung verursacht werde. Zu diesem Ergebnis komme eine Studie des Beratungsunternehmens accenture im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach sei das Einsparpotenzial sechs Mal mehr höher als der durch Endgeräte sowie Betrieb von Netzinfrastruktur und Rechenzentren erzeugte CO2-Ausstoß. Das größte Einsparpotenzial […]
  • 18.03.2021Förderung von Wasserstoff-Großprojekten startet
    Das Bundeswirtschaftsministerium beginne mit der Umsetzung des Förderkonzepts „H2 Global“, wie Wirtschaftsstaatssekretär Andreas Feicht am Dienstag beim „Berlin Energy Transition Dialogue“ mitteilte. Im Zentrum des H2 Global-Konzepts stehe eine Stiftung zur Unterstützung von Konsortien, die in Partnerländern grünen Wasserstoff produzieren. Der Bund werde im Kuratorium der voraussichtlich mit mehr als einer Mrd. € ausgestatteten Stiftung […]