Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

News Übersicht

  • 28.08.2020Altmaier erläutert Möglichkeiten zur Unterstützung der Stahlindustrie
    Eine starke und moderne Stahlindustrie sei für Deutschland unverzichtbar, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Die Bundesregierung sei bereit, Investitionen der Stahlunternehmen in Deutschland in treibhausgasarme und -freie Technologien zu fördern. Bis 2050 würden für die Umstellung auf CO2-arme Verfahren ca. 30 Mrd. € und bis 2030 ca. 10 Mrd. € benötigt. Es müssten jetzt schnell konkrete […]
  • 28.08.2020Dombrovskis übernimmt vorübergehend Handelsressort
    Nachdem dem Rücktritt des bisherigen Ressortchefs Phil Hogan, werde der für Wirtschaft und Finanzmärkte zuständige EU-Kommissionsvize Valdis Dombrovskis vorübergehend auch für die Brüsseler Handelspolitik zuständig sein. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen werde über eine Neuver­tei­lung der Posten in der Kommis­si­on entschei­den, wenn die irische Regie­rung sowohl einen Nach­fol­ger als auch eine Nach­fol­ge­rin vorge­schla­gen habe. (de.reuters.com […]
  • 28.08.2020unternehmer nrw: Präsident Kirchhoff im Amt bestätigt
    Die nordrhein-westfälischen Unternehmer haben ihren Präsidenten Arndt G. Kirchhoff (65) am 26.08.20 auf ihrer Mitgliedsversammlung in Düsseldorf für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Kirchhoff wurde 2016 erstmals zum Präsidenten der Organisation gewählt, die die Anliegen von 129 Mitgliedsverbänden mit 80.000 Betrieben und mehr als drei Mio. Beschäftigten vertritt. (PM unternehmer nrw 26.08.20)
  • 27.08.2020Grüne wollen Produzenten zur Verwendung CO2-frei erzeugter Rohstoffe verpflichten
    Produzenten von Konsumgütern sollen verpflichtet werden, festgelegte Anteile von CO2-frei hergestellten Rohstoffen beziehungsweise Materialien zu verwenden, so Ingrid Nestle, energiewirtschaftliche Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, und Dieter Janecek, Sprecher für Industriepolitik, in einer Stellungnahme zur Wasserstofftechnik. Dadurch könne die Produktion von „grünem Stahl“ gefördert werden. Für die Dekarbonisierung der Industrie müsse sich die Bundesregierung z.B. um […]
  • 27.08.2020Weltwirtschaftsforum verschoben
    Das Weltwirtschaftsforum, zu dem jedes Jahr mehr als 3000 Teilnehmer anreisen, werde aufgrund der Corona-Pandemie nicht im Januar, sondern im Frühsommer des kommenden Jahres stattfinden. In der ursprünglich geplanten Konferenzwoche vom 26. bis 29. Januar 2021 soll ein Dialog-Forum mit prominenten Vertretern stattfinden. (FAZ, Börsen-Zeitung, HB, Tagesspiegel und Die Welt 27.08.20)
  • 27.08.2020EU-Handelskommissar Hogan zurückgetreten
    EU-Handelskommissar Phil Hogan ist wegen Verstößen gegen Corona-Regeln zurückgetreten. Dies habe ein Sprecher der EU-Kommission gestern Abend bestätigt. Hogan hatte in der vergangenen Woche an einem Dinner in seiner Heimat Irland mit mehr als 80 Gästen teilgenommen, obwohl dort derzeit Versammlungen von mehr als sechs Personen in geschlossenen Räumen untersagt sind. (deutschlandfunk.de 26.08.20 und FAZ […]
  • 26.08.2020Reformiertes EEG soll 2021 in Kraft treten
    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier wolle in Kürze eine Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vorlegen. Der Gesetz­ent­wurf stehe am 23. Septem­ber auf der Tages­ord­nung des Bundes­ka­bi­netts, so die FAZ. Nach Abstimmung mit den anderen Ressorts der Bundesregierung solle das reformierte EEG dann Anfang 2021 in Kraft treten. Es werde eine Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie zum intel­li­gen­ten Steu­ern umwelt­freund­li­cher Strom- und Kraft­wär­me­kopp­lungs­an­la­gen […]
  • 26.08.2020Lieferkettengesetz: Uneinigkeit über Ausgestaltung
    Ursprünglich sollte sich das Bundeskabinett heute mit dem von Wirtschaftsverbänden kritisierten und auch innerhalb der großen Koalition umstrittenen Lieferkettengesetz befassen. Doch nun sei frühestens am 9. September damit zu rechnen. Mit dem Gesetz soll sichergestellt werden, dass Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern dafür Sorge tragen, dass auch ihre Lieferanten die Menschenrechte einhalten. Der CDU-Wirtschaftsrat […]
  • 26.08.2020USA und China wollen Handelspakt weiter voranbringen
    Gestern sei es im Rahmen eines Telefonats zu einer Unterredung mit Chinas Vizepremier Liu He über den im Februar vereinbarten Phase-1-Deal zwischen den USA und China gekommen, verlautete es aus Kreisen des US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer. Neben einem Austausch über chinesische Importzusagen für US-Güter sei es auch zu einer Diskussion über die von China in Aussicht […]
  • 25.08.2020Weltrohstahlproduktion im Juli 2020 bei 152,7 Mio. t
    Die Rohstahlerzeugung der 64 Länder, die an worldsteel berichten, ist im Juli 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,5 % auf 152,7 Mio. t zurückgegangen. Die chinesische Rohstahlproduktion erhöhte sich um 9,1 % auf 93,4 Mio.t. Aufgrund der Corona-Krise seien viele nationale Monatszahlen geschätzt und würden mit der Aktualisierung der Produktionszahlen des nächsten Monats überarbeitet werden, […]
  • 25.08.2020Grüne Bundeswertpapiere für nachhaltige Investitionen
    Der Bund werde im September seine erste grüne Bundesanleihe als Zwillingsanleihe über 4 Mrd. € mit einer Laufzeit von zehn Jahren begeben. Im vierten Quartal solle dann ein weiterer fünfjähriger Titel dazukommen. Insgesamt könne damit in diesem Jahr ein Gesamtvolumen von bis zu 11 Mrd. € erreicht werden. Die grünen Anleihen sollen Investitionen in eine […]
  • 25.08.2020Ziele der WTO-Kandidaten Amina Mohamed und Jésus Seade Kuri
    Amina Mohamed, afrikanische Kandidatin für die WTO-Spitze, habe Verständnis für die Kritik der USA am Streitschlichtungsverfahren der Organisation. Man müsse auf die Amerikaner zugehen und ihnen zuhören. Es müsse sichergestellt werden, dass die WTO im Rahmen ihres Mandats arbeite. Sie sei eine Verfechterin offener Märkte und wolle multilaterale Lösungen erarbeiten, so Mohamed. Sie wolle sich […]
  • 24.08.2020Rohstahlproduktion im Juli 2020
    Die Rohstahlproduktion in Deutschland bleibt auch zu Beginn des dritten Quartals abwärtsgerichtet. Im Juli sank die Erzeugung um 25 % im Vergleich zum Vorjahresmonat. Mit 2,4 Mio. t nähert sie sich zudem weiter den Tiefstwerten an, die im ersten Halbjahr 2009 erzielt wurden. (PM WV Stahl 24.08.20)
  • 24.08.2020Altmaier: Kosten für Dekarbonisierung der Stahlindustrie betragen 30 Mrd. €
    Um die Stahlindustrie in Deutschland auf eine klimaneutrale Stahlproduktion umzustellen, müssten 30 Mrd. € investiert werden, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Er sagte zu, dass die Bundesregierung die Branche dabei eng begleiten und unterstützen werde. (tagesschau.de und bild.de 21.08.20)
  • 24.08.2020Ausbau der Wasser-Infrastruktur könnte Wassermangel entgegenwirken
    Die Dürre der letzten beiden Jahre habe in einigen Industrieregionen, wie z.B. in Niedersachsen und dem Harz dazu geführt, dass enorme Wassermengen benötigt wurden. Damit die Reserven nicht aufgebraucht würden, müsste gegengesteuert werden. Das von der Regierung beschlossene „Investitionsbeschleunigungsgesetz“ für Deutschland sollte auch das Thema Wasser-Infrastruktur berücksichtigen, so Godehard Hennies, Geschäftsführer des Wasserverbandstages Bremen, Niedersachsen, […]
  • 21.08.2020Warnung vor zu ambitionierten EU-Klimaschutzzielen
    Die Bundesregierung und die EU-Kommission werden sich im Rahmen der deutschen Ratspräsidentschaft auch mit der Verschärfung des EU-Klimaziels für 2030 beschäftigen. Beide Seiten schlagen eine Reduktion der Treibhausgase um 50 bis 55 % gegenüber 1990 vor. Der BDI warn­te die Bun­des­re­gie­rung in diesem Zusammenhang vor zu am­bi­tio­nier­ten Kli­ma­schutz­zie­len in Eu­ro­pa. Die Ge­fahr sei groß, dass […]
  • 21.08.2020BCG-Studie fordert bessere Umsetzung der Kreislaufwirtschaft
    Deutschland schöpfe sein Potenzial in der Kreislaufwirtschaft bisher nicht aus und riskiere damit einen Ressourcenmangel für die Wirtschaft, so die Boston Consulting Group (BCG) in der Studie „CIRCelligence by BCG ― It’s Time to Close Our Future Resource Loops“,  die im Rahmen einer Kooperation mit dem GREENTECH FESTIVAL (GTF) in Berlin vorgestellt werde. Bisher würden […]
  • 20.08.2020Klimazoll: Umsetzung umstritten
    Die Politik wolle die europäische Wirtschaft mit einer CO2-Grenzabgabe (Klimazoll) vor Importen aus Ländern mit niedrigeren Klimastandards schützen. In der Wirtschaft sei die Umsetzung umstritten, da die praktische Umsetzung Probleme bereite. Es würden nicht mehr Emissionen bei ihrer Entstehung bepreist, sondern Produkte mit einer CO2-Grenzsteuer oder einem CO2-Grenzausgleich belegt, daher sei die Verifizierung schwierig, so […]
  • 20.08.2020Klimaschutzbericht 2019: Treibhausgase reduziert
    In der Bundesrepublik seien 2019 mit knapp 805 Mio. t etwa 6,3 % weniger Treibhausgase freigesetzt worden als im Vorjahr. Damit hätten sich die Treibhausgasemissionen im letzten Jahr um insgesamt fast 54 Mio. t reduziert. Dies gehe aus dem gestern vom Bundeskabinett beschlossenen Klimaschutzbericht 2019 hervor, der sich mit der Entwicklung der Emissionen vor dem […]
  • 19.08.2020NRW-Wirtschaftsminister für „Bürokratie-TÜV“
    Die NRW-Landesregierung arbeite an Vorschlägen zur Beseitigung unnötiger Bürokratie, um Genehmigungsverfahren zu beschleunigen und Unternehmen zu entlasten. Es müsse ein Umfeld geschaffen werden, in dem Unternehmen Investitionen und Innovationen viel schneller als bisher umsetzen könnten, so NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart. Eine Entbürokratisierung wirke wie ein „Konjunkturpaket zum Nulltarif“. Um dem Mittelstand einen Neustart zu ermöglichen, solle […]