Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

News Übersicht

  • 06.07.2018Reaktionen auf US-Vorschlag zu Autozöllen
    Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstütze die Überlegungen des US-Botschafters Richard Grenell, in den USA und der EU auf Autozölle zu verzichten. Es müsse eine europäische Einigung geben, wenn über Zölle, etwa im Automobilbereich, verhandelt werden solle. Um nicht gegen die Regeln der WTO zu verstoßen, müssten die Verhandlungen mit allen Ländern erfolgen, mit denen die EU […]
  • 06.07.2018Edelstahlwerk Freital plant Millionen-Investition
    Das BGH Edelstahlwerk Freital will in den nächsten 3 Jahren einen dreistelligen Millionenbetrag an allen 3 Produktionsstandorten investieren. In Freital sollen z.B. neue Anlagen und Walzstraßen entstehen. Das Unternehmen müsse wettbewerbsfähig bleiben, indem es kostengünstiger produziere, so Sönke Winterhager, Aufsichtsratsvorsitzender des BGH Edelstahlwerks Freital. (sz-online.de 05.07.18)
  • 05.07.2018Dekarbonisierung: Förderprogramm soll energieintensive Industrie unterstützen
    Die Stahlunternehmen seien bereits sehr innovativ. Die Anlagen in Deutschland würden zu den effizientesten weltweit gehören, so Umweltministerin Svenja Schulze. Für viele Firmen sei es aber nicht möglich, sofort ein bestehendes Stahlwerk komplett umzubauen. Die Investitionszyklen seien sehr lang und die Anlagen noch nicht komplett abgeschrieben. Wenn die Unternehmen jetzt schon auf eine andere Technik […]
  • 05.07.2018Handelsstreit zwischen China und den USA vor Eskalation
    Wenn sich China und die USA nicht noch in letzter Minute einigen, treten am 06.07. die von Präsident Trump angekündigten Strafzölle auf chinesische Importe im Wert von 34 Mrd. USD in Kraft (später soll es um Waren im Wert von 50 Mrd. USD gehen). China hat bereits Vergeltungszölle in gleichem Ausmaß angekündigt. Für diesen Fall […]
  • 04.07.2018Deutsche Wirtschaft schreibt Brief an US-Regierung
    BDI und DIHK haben einen Brief an US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross geschrieben, um deutlich zu machen, dass deutsche Firmen keine Gefahr für die nationale Sicherheit der USA darstellen, sondern ein Treiber bei der Sicherung von langfristiger wirtschaftlicher Stabilität und Wettbewerbsfähigkeit der USA seien. (sueddeutsche.de 03.07.18 und SZ 04.07.18)
  • 04.07.2018Tangshan plant Halbierung der Stahlproduktion bis 2020
    Die chinesische Industriestadt Tangshan (Provinz Hebei), Standort von 64 Stahlunternehmen, die 2017 91,2 Mio. t Rohstahl produziert haben, will bis 2020 die Anzahl ihrer Stahlerzeuger auf weniger als 30 reduzieren, 2025 sollen es nur noch 25 sein. In der gesamten Provinz Hebei werde bis 2020 eine Obergrenze von 200 Mio. t Stahl angestrebt. (uk.reuters.com 02.07.18 […]
  • 03.07.2018US-Autozölle könnten Milliardenschaden in den USA verursachen
    Die EU-Kommission hat am 02.07.18 ein Positionspapier zu den möglichen US-Schutzzöllen auf Autos veröffentlicht. Demnach könnte die amerikanische Wirtschaftsleistung um 13 bis 14 Mrd. USD sinken, wenn US-Präsident Trump Autos mit zusätzlichen Zöllen von 25 % belege. Außerdem würden Gegenzölle von bis zu 294 Mrd. USD drohen, was eine weitere Belastung der Wirtschaft bedeute. Auch […]
  • 03.07.2018Stahl aus Duisburg für den neuen Volvo XC40
    Thyssenkrupp Steel in Duisburg beliefere nahezu alle Automobilhersteller der Welt. In 4 von 5 neu produzierten Autos sei Stahl aus Duisburg verbaut. Für den neuen Volvo XC40 werden z.B. die Seitenwände, die Heckklappe oder Türinnenbleche aus Stahl von thyssenkrupp gefertigt. (autozeitung.de 02.07.18)
  • 02.07.2018Handelsstreit: Kanada verhängt Zölle auf US-Stahl
    Seit dem 01.07.18 sind kanadische Zölle auf Stahl- und Aluminiumprodukte aus den USA im Wert von umgerechnet 10 Mrd. € in Kraft. Kanada habe keine Wahl, als mit einer maßvollen, gegenseitigen Dollar-für-Dollar-Antwort zurückzuschlagen, so die kanadische Außenministerin Chrystia Freeland. Die von US-Präsident Trump verhängten Strafzölle sind aus Sicht Kanadas illegal. Das Land hat wie die […]
  • 02.07.2018Tata Steel und tk: Vertrag über die Fusion des europäischen Stahlgeschäfts unterzeichnet
    Tata Steel und die thyssenkrupp AG haben am 30.06.18 einen bindenden Vertrag zur Schaffung eines neuen Unternehmens (thyssenkrupp Tata Steel B.V.) unterzeichnet. Hierfür sollen die europäischen Stahlgeschäfte beider Unternehmen zu einem 50/50-Joint Venture zusammengeschlossen werden. Das angestrebte neue Unternehmen soll ein führender und leistungsstarker europäischer Flachstahlanbieter sein und als Qualitäts- und Technologieführer positioniert werden. Der […]
  • 29.06.2018US-Zölle: GB erwägt Schutzmaßnahmen
    Die britische Regierung sehe in Folge der neuen US-Zölle bereits einige Bewegungen, die Schutzmaßnahmen für die heimische Stahlindustrie notwendig machen könnten, so der britische Handelsminister Liam Fox. Die Maßnahmen könnten Anfang bis Mitte Juli verhängt werden. Die britische Regierung stehe dazu mit der EU in Kontakt. (de.reuters.com 28.06.18)
  • 29.06.2018Chinesische Produktion von nichtrostendem Stahl 2020 bei 45 Mio. t
    Die chinesische Kapazität von nichtrostendem Stahl werde bis 2020 pro Jahr um 7,5 Mio. t auf 44-45 Mio. t steigen, so Zhang Zhifang, Vorsitzender von Taiyuan Iron & Steel. (steelguru.com 28.06.18)
  • 29.06.2018voestalpine-Tochter Uddeholms AB feiert 350jähriges Bestehen
    Die heute zur voestalpine AG gehörende Uddeholms AB wurde 1668 als familiäres Hammerwerk im südschwedischen Värmland gegründet. 1991 wurde das Unternehmen mit dem in Österreich ansässigen Spezialstahlhersteller Böhler unter der Firmierung Böhler-Uddeholm AG zusammengeführt. 2007 übernahm die voestalpine die Gruppe, die heute als High Performance Metals Division des Konzerns agiert. Vom schwedischen Standort Hagfors aus […]
  • 28.06.2018AM Germany: Nachhaltigkeitsbericht online
    ArcelorMittal Germany hat seinen 3. Nachhaltigkeitsbericht online publiziert. In einem Nachhaltigkeitsportal werden dort ganzjährig Beispiele zu Innovation und Forschung, Energie- und Umweltbewusstsein sowie sozialem Handeln des Stahlherstellers in Deutschland veröffentlicht. (PM ArcelorMittal Germany 28.06.18)
  • 28.06.2018Tata Steel Europe und Posco beschließen Technologieaustausch
    Tata Steel Europe und der südkoreanische Stahlproduzent Posco haben vereinbart, Produktionstechnologien auszutauschen. Tata werde auf das von Posco entwickelte und patentierte Verfahren zur physikalischen Gasphasenabscheidung (Physical Vapor Deposition, PVD) zugreifen können. Dadurch können Stähle mit Korrosionsschutz beschichtet werden, ohne sie wie bisher während des Feuerverzinkungsprozesses erhitzen zu müssen. Im Gegenzug dürfe Posco das von Tata […]
  • 28.06.2018Posco: wettbewerbsfähigster Stahlproduzent
    Posco ist das 9. Jahr in Folge von World Steel Dynamics in 8 Kategorien als wettbewerbsfähigster Stahlerzeuger ausgezeichnet worden. Den 2. und 3. Platz erreichten der amerikanische Stahlproduzent Nucor Corp. und die österreichische voestalpine AG. (steelguru.com 27.06.18)
  • 27.06.2018FOSTA: 50jähriges Jubiläum
    Die Stahlbranche leistet einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduzierung, zur Recyclingfähigkeit und zur effizienten Ressourcennutzung in der Industrie, so Oliver Wittke, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, auf der Jubiläumsfeier anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Forschungsvereinigung Stahlanwendung (FOSTA). Dank beeindruckender Leichtbaustrukturen besitze der Werkstoff Stahl ein großes Potenzial für industrielle Anwender. Die FOSTA nehme […]
  • 27.06.2018EU-Kommission prüft Stahl-Importe
    Die EU-Kommission untersuche bis Ende des Jahres, ob eigentlich für die USA bestimmte Stahlerzeugnisse nach Europa umgeleitet werden, so EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström. Die EU prüfe, ob ab Mitte Juli vorübergehende Maßnahmen ergriffen werden sollen. (handelsblatt.com und businessinsider.de 26.06.18, Börsen-Zeitung, FAZ und SZ 27.06.18)
  • 27.06.2018AM Tailored Blanks Lorraine: neue Hochtechnologie-Schweißanlage
    ArcelorMittal Tailored Blanks Lorraine investiert 7 Mio. € in eine neue Hochtechnologie-Schweißanlage am Standort Uckange (Frankreich), die im September 2019 in Betrieb gehen soll. Die neue Technologie ermögliche die Vorbereitung der Schweißnaht sowie den Schweißprozess in einer Anlage. (PM ArcelorMittal Deutschland 26.06.18)
  • 27.06.2018Ilva-Übernahme könnte sich verzögern
    Die neue italienische Regierung könnte die Frist zum Abschluss der Ilva-Übernahme durch ArcelorMittal auf Ende Juli ausdehnen. Ursprünglich sollte die Transaktion zum 01.07.18 abgeschlossen sein. Außerdem könnte die italienische Regierung einen Kredit verlängern, der Ilva die Fortführung der Stahlproduktion in den nächsten Monaten ermöglichen würde. (steelguru.com 26.06.18 und Platts SBB Daily Briefing 27.06.18)