Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

News Übersicht

  • 02.05.2018Handelsstreit: weitere Befristung von Ausnahmen verlängert Unsicherheit
    Die EU kritisiert die erneute Befristung der Ausnahmen von Zöllen auf Stahlimporte in die USA. Die Entscheidung der USA zu den Zöllen verlängere die Unsicherheit auf den Märkten. Schon jetzt seien Konsequenzen zu spüren. Die neuerliche Schonfrist verunsichere die Unternehmen erheblich, so auch BDI-Präsident Dieter Kempf. Die USA müssten den Dialog mit der WTO suchen […]
  • 30.04.2018Wirtschaftsminister hoffen auf Verhinderung eines Handelskrieges
    Die EU und die USA sollten in Zollfragen unabhängig davon, ob US-Präsident Trump am 01.05. die Ausnahmen von Strafzöllen für EU-Stahlhersteller verlängere oder nicht, keinen Handelskrieg riskieren, so Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Das transatlantische Verhältnis stehe auf dem Spiel. NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart erwarte, dass die EU alles unternehme, um wieder mit den USA an den Verhandlungstisch […]
  • 30.04.2018Industriezollabkommen zur Vermeidung von US-Strafzöllen?
    Um die angekündigten US-Zölle auf Stahl abzuwenden, habe Bundeskanzlerin Angela Merkel den USA ein Industriezollabkommen vorgeschlagen, so Regierungskreise. Es handele sich um eine Variante des früher geplanten Freihandelsabkommens, eine Art „TTIP light“. Frankreich lehne dies aber ab und die EU-Kommission wolle vor der Zusage einer dauerhaften Ausnahme von den Stahl-Zöllen überhaupt nicht mit den USA […]
  • 30.04.2018USA: strapazierfähiger Stahl aus dem 3D-Drucker
    US-Wissenschaftler der regierungseigenen Forschungseinrichtung „Lawrence Livermore National Laboratory“ in Kalifornien haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sie besonders soliden Stahl per 3D-Druck herstellen können, so die Zeitschrift „Science“. Den Forschern sei es gelungen, eine Zellstruktur zu entwickeln, die den Stahl gegen Sprünge und Frakturen unempfindlich mache. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de 29.04.18)
  • 27.04.2018Handelskonflikt: USA erwarten Zugeständnisse
    Bedingung für eine Verlängerung der Ausnahme von Stahl-Zöllen für die EU seien Zugeständnisse der Europäer, z.B. bei deren Zöllen auf Auto-Importe, so Larry Kudlow, oberster Wirtschaftsberater des amerikanischen Präsidenten. Die Gespräche stünden weder vor einem Abbruch noch vor dem Durchbruch, hieß es am 26.04. aus der EU-Kommission. Aus einem internen Papier des Ministerrats über die […]
  • 27.04.2018Salzgitter AG erhöht Ergebnisprognose für 2018
    Der Salzgitter-Konzern hat nach vorläufigen Zahlen im 1. Q des Geschäftsjahres 2018 einen Vorsteuergewinn von 95,9 Mio. € erzielt. Angesichts des guten Starts in das Jahr, der überwiegend positiven Geschäftsaussichten sowie der geplanten weiteren Effekte der Maßnahmen- und Wachstumsprogramme erwartet die Salzgitter AG für das Gesamtjahr nun einen Vorsteuergewinn zwischen 250 und 300 Mio. € […]
  • 27.04.2018Stahl ist Werkstoff für großserielle Fahrzeug-Produktion
    Im Großvolumensegment werde der Werkstoff Stahl dominierend bleiben, so Dr. Oliver Schauerte, Leiter der Konzernforschung für Werkstoffe und Fertigungsverfahren bei Volkswagen. Stahl sei insofern „Leichtbauwerkstoff der Stunde“, als die Stahlindustrie zusammen mit den Autoherstellern in den letzten 10 Jahren erhebliche Fortschritte bei neuen Stahlgüten gemacht habe. Stahl werde auch im Elektroauto eine große Rolle spielen, […]
  • 26.04.2018Erwartungen an das Arbeitstreffen der Bundeskanzlerin in den USA
    Der Freihandel müsse insgesamt geschützt werden und es werde ein umfassendes Abkommen benötigt, das der WTO standhalte – und nicht ein reiner Ausnahmekatalog, der zwischen der EU und den USA geschlossen werde, so Wolfgang Steiger, Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates. Der neue Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit, Peter Beyer, spricht sich für die Klärung des […]
  • 26.04.2018Weltrohstahlproduktion im März 2018 gestiegen
    Die Rohstahlerzeugung der 64 Länder, die an worldsteel berichten, hat sich im März 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4 % auf 148,3 Mio. t erhöht. In den ersten 3 Monaten dieses Jahres stieg sie gegenüber dem Vorjahresquartal um 4,1 % auf 426,6 Mio. t. Die chinesische Rohstahlproduktion lag im März 2018 bei 74 Mio. […]
  • 26.04.2018Liberty House Group plant Expansion in Indien
    Die englische Liberty House Group werde in den nächsten 3 Jahren 1 Mrd. USD investieren, um ihr Geschäft in Indien auszubauen. Die Unternehmensgruppe plane, ihre Stahlaktivitäten Ende des Jahres an die Börse zu bringen. (thehindubusiness.com 25.04.18)
  • 25.04.2018WTO: EU will sich an Handelskonsultationen zwischen China und den USA beteiligen
    Die EU habe ein Gesuch an die WTO gestellt, als 3. Partei an der Konsultation zwischen China und den USA über die US-Stahlzölle teilzunehmen. Die EU befürchte, dass die US-Zölle auf Stahl schwerwiegenden Einfluss auf die Ausfuhr der Stahlprodukte aus der EU haben könnten. Das Ergebnis der Konsultationen würde auch die Interessen der EU beeinflussen. […]
  • 25.04.2018Handelskonflikte mit den USA und China: Salzgitter-Chef erwartet Einigung
    Mit Blick auf die angedrohten US-Zölle auf Stahlimporte erwarte er eine Verständigung mit der EU, so Heinz Jörg Fuhrmann, Vorstandschef der Salzgitter AG. Auch was den Streit der USA mit China betreffe, rechne er am Ende mit einer Einigung. Man werde auf allen Seiten erkennen, dass man in sehr hohem Maße aufeinander angewiesen sei. Aber […]
  • 25.04.2018tk: Sieger des Social-Media-Rankings 2017
    In dem von Brandwatch und dem Berliner Research-Unternehmen Somtypes veröffentlichten „B2B Social Media Report 2017“, der Zahlen und Fakten zur Online-Sichtbarkeit und Social-Media-Nutzung von 275 B-to-B-Unternehmen aus Deutschland liefert, ist thyssenkrupp als Sieger ermittelt worden. (absatzwirtschaft.de 24.04.18)
  • 24.04.2018US-Zölle: Stahlindustrie für Safeguard-Maßnahmen
    Die EU sei ein offener Markt ohne Importzölle und nichttarifäre Handelshemmnisse. Da aber protektionistische Tendenzen weltweit und besonders in den USA zunähmen, müsse die EU reagieren, so Tobias Aldenhoff, Leiter Außenhandel bei der Wirtschaftsvereinigung Stahl. Denn durch die hohen US-Zölle würden weltweit Mengen umgeleitet, die vor allem in die EU fließen. Die Stahlindustrie mache sich […]
  • 24.04.2018voestalpine: Spatenstich in Kapfenberg
    Heute beginnt die dreijährige Bauphase des neuen Edelstahlwerks der voestalpine in Kapfenberg (Österreich). Ab 2021 werde das volldigitalisierte Werk pro Jahr rund 205.000 t Hochleistungsstähle vor allem für die internationale Flugzeug- und Automobilindustrie sowie den Öl- und Gassektor produzieren und über 3000 Arbeitsplätze in der Region langfristig absichern. Das Investitionsvolumen betrage bis zu 350 Mio. […]
  • 23.04.2018EU verlängert Zölle auf chinesische Stahlseile und –kabel
    Die EU-Kommission hat am 20.04.18 die Antidumping-Zölle auf chinesische Importe von Stahlseilen und –kabel für weitere 5 Jahre verlängert. Sie betragen 60,4 % und sind seit 1999 in Kraft. (Politico 20.04.18 und MBI Stahl Aktuell 23.04.18)
  • 23.04.2018Erwartungen an Handelsgespräche in Washington
    Diese Woche werden Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Washington reisen, um mit US-Präsident Donald Trump über den Handelskonflikt zu sprechen. Während Merkel dafür sei, Trump entgegenzukommen und bereit sei, über Handelsabkommen zu verhandeln, lehne Macron dies ab. Er fordere zuerst eine Ausnahme der Europäer von den Strafzöllen, ohne dass Europa dafür […]
  • 23.04.2018KWK-Entlastung: Bundesregierung mit Kompromissvorschlag
    Die Bundesregierung habe einen Kompromissvorschlag für den Streit mit der EU-Kommission vorgelegt, nach dem nur etwa 200 KWK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen) wie seit Jahresbeginn die volle EEG-Umlage bezahlen müssen, heiße es in einem Bericht an den Wirtschaftsausschuss des Bundestages. Die restlichen rund 10.000 Wärmekraftwerke sollen den gewohnten Rabatt erhalten. Die reduzierte Umlagepflicht von 40 % solle für […]
  • 20.04.2018Zuversicht nach Handelsgesprächen in den USA
    Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat sich nach Gesprächen mit US-Vizepräsident Mike Pence in Washington zuversichtlich gezeigt, dass die EU eine dauerhafte Ausnahme von den US-Strafzöllen erreichen kann. Die USA hätten verstanden, dass die EU in Handelsfragen als Einheit auftrete. Dies sei eine gute Grundlage dafür, dass am Ende eine vernünftige Lösung gefunden werden könne, so Scholz. […]
  • 20.04.2018China droht den USA im Falle eines Handelskrieges mit Gegenmaßnahmen
    Im Falle eines Handelskrieges zwischen den USA und China werde China zurückschlagen. Washington werde es nicht gelingen, den Aufstieg Chinas durch eine protektionistische Politik aufzuhalten, so Gao Feng, Sprecher des chinesischen Handelsministeriums. (de.reuters.com und n-tv.de 19.04.18)