Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

Ökostrom-Pläne unzureichend

Die Stahlbranche kritisiert die Pläne von Union und SPD für eine Reform der Ökostrom-Förderung als unzureichend. Dies sei nicht die grundlegende Reform, die sie sich für eine effizientere Förderung der erneuerbaren Energien erhofft hätten, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Die Fördersätze würden nur begrenzt gesenkt, der Einstieg in die Direktvermarktung scheine sehr zaghaft und das Festhalten am Einspeisevorrang verhindere eine marktnahe Lösung. Außerdem sprach sich Kerkhoff gegen Pläne aus, Stahlunternehmen, die u.a. bei der Produktion anfallende Kuppelgase zur Stromerzeugung nutzen, bei der EEG-Umlage stärker an den Kosten zu beteiligen. (Reuters und n-tv.de 11.11.13)