Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

Reformiertes EEG soll 2021 in Kraft treten

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier wolle in Kürze eine Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vorlegen. Der Gesetz­ent­wurf stehe am 23. Septem­ber auf der Tages­ord­nung des Bundes­ka­bi­netts, so die FAZ. Nach Abstimmung mit den anderen Ressorts der Bundesregierung solle das reformierte EEG dann Anfang 2021 in Kraft treten. Es werde eine Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie zum intel­li­gen­ten Steu­ern umwelt­freund­li­cher Strom- und Kraft­wär­me­kopp­lungs­an­la­gen sowie weiter­ent­wi­ckel­te tech­ni­sche Stan­dards enthal­ten. Außerdem solle zur Stär­kung der Akzep­tanz neuer Wind­kraft­an­la­gen eine höhere finan­zi­el­le Betei­li­gung der Kommu­nen und der Bürger an den Ener­gie­ein­nah­men fest­ge­schrie­ben werden. Zur Vermeidung von Netzengpässen sei die regionale Steuerung für den Zubau neuer Ökostrom­an­la­gen geplant. Zudem solle der Strom von der EEG-Umlage befreit werden, der für die Herstellung von Wasserstoff mittels Elektrolyse eingesetzt werde. (de.reuters.com 25.08.20, FAZ, HB und RP 26.08.20)