Rohstahlerzeugung 2019

Die Rohstahlproduktion in Deutschland ist 2019 um 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 39,7 Mio. t gefallen. Maßgeblich für das Jahresergebnis waren die schwache Konjunktur in wichtigen Verwenderindustrien sowie der hohe Importdruck, verschärft durch die Umleitungseffekte des US-amerikanischen Protektionismus. Weltweit ist die Erzeugung von Rohstahl im vergangenen Jahr um 3,4 % gestiegen. Zuwächse verzeichnete vor allem die chinesische Stahlproduktion, deren Anteil an der globalen Erzeugung sich 2019 auf 53,3 % erhöhte. Die europäische Rohstahlproduktion sank im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 % auf 159,4 Mio. t. (PM WV Stahl 28.01.20, PM worldsteel 27.01.20)