Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

RWI: Deutsche Stahlerzeugung weiter rückläufig

Die weltweite Rohstahlerzeugung werde 2019, nach einem Wachstum von 4,7 % im vergangenen Jahr, nur noch um 1,8 % steigen, so das RWI in seinem aktuellen Stahlbericht. Die konjunkturellen Rahmenbedingungen für die deutsche Stahlindustrie seien derzeit ungünstig. Die Produktion der wichtigsten Stahlverwender nehme nur verhalten zu. Außerdem werde das Auslandsgeschäft durch die Zunahme protektionistischer Maßnahmen im Stahlbereich belastet. Daher erwartet das RWI für das laufende Jahr einen um 0,6 % sinkenden Stahlbedarf. Die Rohstahlerzeugung in Deutschland werde laut RWI 2019 um 1,7 % zurückgehen (2018: -2 %).
(PM RWI, Dow Jones News, finanznachrichten.de, dpa, zeit.de, AFP und welt.de 12.02.19)