Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

Stahlindustrie besorgt über Marktstabilitätsreserve

Die EU-Institutionen haben sich auf die Einführung einer Marktstabilitätsreserve im Emissionshandel bereits für 2019 geeinigt. Dadurch ist ein erheblicher Anstieg der Zertifikatspreise zu erwarten. Damit es in der Stahlindustrie nicht zu einem Verlust ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit komme, müsse das Emissionshandelssystem dringend angepasst werden, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Sonst drohten der Stahlindustrie in Deutschland bis 2030 durch den Kauf von Zertifikaten und Strompreiserhöhungen untragbare Kosten von bis zu 1 Mrd. € pro Jahr. Die kostenfreie Zuteilung von CO2-Zertifikaten müsse auf Basis realistisch erreichbarer Benchmarks erfolgen, fordern WV Stahl und Eurofer. (PM WV Stahl und PM Eurofer 06.05.15, Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 07.05.15)