Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

Stimmen vom Tag der deutschen Industrie

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat beim BDI-Tag der deutschen Industrie in Berlin auf den Abschluss eines Handelsabkommens der EU mit den USA gedrängt. Es müsse versucht werden, die Handelskonflikte mit den USA „durch Gespräche und vernünftige Lösungen zu beenden“. Auch in Bezug auf den Handelsstreit zwischen den USA und China hoffe sie auf eine Beilegung. Die Auswirkungen dieses Konflikts seien für die deutsche Wirtschaft schon jetzt spürbar. Wirtschaftsminister Peter Altmaier sagte der Industrie zu, sich „mit heißem Herzen“ für die Belange der Wirtschaft einzusetzen. BDI-Chef Dieter Kempf forderte von der Bundesregierung bessere Rahmenbedingungen für die Unternehmen, die unter einer hohen Steuerlast und den höchsten Energiekosten Europas zu leiden hätten. Die Stromkosten hätten für viele Unternehmen ein existenzbedrohendes Niveau erreicht. Kempf warnte vor einem deutschen Alleingang in der Klimapolitik, der extrem hohe Kosten verursachen würde, aber für den Klimaschutz kaum einen positiven Effekt habe.
(de.reuters.com 04.06.19, FAZ, HB 05.06.19)