Emissionsrechtehandel

WV Stahl fordert endgültige Safeguard-Maßnahmen im Stahlbereich

Globaler Protektionismus, Verwerfungen im Welthandel, stark steigende Strompreise und Mehrkosten durch den auf Europa begrenzten…

WV Stahl warnt vor existenzieller Bedrohung der europäischen Stahlindustrie

Neue Studien sagen einen enormen Preisanstieg für CO2-Zertifikate im europäischen Emissionshandel voraus. Danach könnte der P…

Stahlindustrie durch Emissionshandel und Import-Umlenkungseffekte gefährdet

Wenn die Pläne der EU-Kommission zum Emissionshandel umgesetzt werden, müsse die saarländische Stahlindustrie für die Jahre …

Saar-Regierung zur ETS-Einigung

Der Kompromiss zum EU-Emissionshandel sei „nicht akzeptabel“. Für die Stahlindustrie beinhalte er „erhebliche Risiken“,…

ETS-Einigung: Wettbewerbsfähigkeit der Stahlindustrie bleibt bedroht

Die WV Stahl hat mit Unverständnis auf die Einigung im Trilog zwischen EU-Parlament, Ratspräsidentschaft und EU-Kommission zum…

Brüsseler Einigung zum Emissionsrechtehandel: Stahlindustrie bleibt in ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit bedroht

Mit Unverständnis reagiert die Wirtschaftsvereinigung Stahl auf die heutige Einigung im Trilog zwischen Europäischem Parlament…

Dillinger sieht leichte Erholung des Marktes

Der Markt für Stahlprodukte aus dem Saarland habe sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Daher gehe er davon aus, dass im la…

EU-ETS: noch keine Einigung erzielt

Das EU-Parlament, die Ratspräsidentschaft und die EU-Kommission haben nach 13-stündigen Verhandlungen noch keine Einigung zu d…

EU-ETS: Vorschläge gefährden Wettbewerbsfähigkeit der Stahlindustrie

Am 12.10.17 wollen das EU-Parlament, die Ratspräsidentschaft und die EU-Kommission eine Einigung zu dem gegenwärtig beratenen …

Emissionsrechtehandel: Brüsseler Vorschläge gefährden Wettbewerbsfähigkeit der Stahlindustrie

Am 12. Oktober gehen die Gespräche zwischen den europäischen Institutionen zur Zukunft des Emissionsrechtehandels in eine ents…