Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

TK: innovatives Projekt zur Umwandlung von Hüttengasen

ThyssenKrupp will mit der Methode „Carbon2Chem“ Abgase aus der Stahlproduktion in Rohstoffe für die chemische Industrie umwandeln. Der Konzern arbeitet dabei u.a. mit dem Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim, dem Fraunhofer-Institut Umsicht in Oberhausen, BASF, Bayer, Siemens, RWE und Linde zusammen. Mit „Carbon2Chem“ wäre ein nahezu emissionsfreies Stahlwerk möglich, so Reinhold Achatz, Leiter Corporate Center Technology, Innovation & Quality bei der ThyssenKrupp AG. Eine Anlage in kleinem Maßstab sei mit einem Technikum in Duisburg in der Planung. (Technology Review 06/2015)