USA: WV Stahl rechnet mit Importquoten

Im April entscheidet sich, ob die Ausnahmen von US-Zöllen für die EU bestehen bleiben. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl rechnet aber in jedem Fall mit Importquoten. Besonders gravierend seien voraussichtlich auch die Folgen aufgrund von Umlenkungseffekten. Die EU-Kommission und Bundesregierung müssten nun alle politischen Möglichkeiten ausschöpfen, um die USA dauerhaft von solchen Maßnahmen abzubringen, forderte Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl. (rp-online.de 31.03.18)