Usiminas: Veröffentlichung der Quartalsergebnisse verschoben

Der brasilianische Flachstahlhersteller Usinas Siderugicas de Minas Gerais SA (Usiminas) hat die Veröffentlichung der Ergebnisse für das 4. Quartal wegen Auseinandersetzungen unter den großen Anteilseignern des Unternehmens auf unbestimmte Zeit verschoben. Zu den Aktionärsgruppen, die Usiminas kontrollieren, gehören Nippon Steel & Sumitomo Metal Corp (fast 29 %) und der argentinisch-italienische Stahlproduzent Ternium SA (38 %). Es gehe um den künftigen Kurs des Stahlunternehmens. (Stahl Aktuell 17.02.15)