WV Stahl: neue Broschüre zum Handelspolitik

In ihrer neuen Broschüre „Fairer und freier Handel“, die die WV Stahl anlässlich eines politischen Workshops („China und der Marktwirtschaftsstatus – Fairer Handel in Gefahr) am 31.05.16 in Berlin vorgestellt hat, fordert der Verband einen effektiven Handelsschutz zur Wiederherstellung fairer Wettbewerbsbedingungen. Eine Modernisierung des Handelsschutzes sei dringend erforderlich. China sei auf den 2. Blick keine Marktwirtschaft, so Prof. Dr. Markus Taube von der Universität Duisburg-Essen, auf der Veranstaltung. (Broschüre Mai 2016, Twitter 31.05.16)