Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Marvin Bender
Pressesprecher

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Soziale Netzwerke

WV Stahl und IG Metall Zweigbüro Düsseldorf: Keine Abstriche bei den EEG-Entlastungen

Die Belastungsbegrenzungen für energieintensive Branchen wie die Stahlindustrie müssen ohne Abstriche fortgeführt werden. Dies fordern WV Stahl und das Düsseldorfer Zweigbüro der IG Metall anlässlich der Koalitionsverhandlungen. „Die Stahlindustrie braucht die Fortführung der besonderen Ausgleichsregelung bei der Umlage für erneuerbare Energien, um im internationalen Wettbewerb mit Ländern ohne solche Energiekostenaufschläge bestehen zu können,“ so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Auch Hannelore Elze, Leiterin des Düsseldorfer Zweigbüros der IG Metall, warnt vor einer Steigerung der Stromkosten: „Die EEG-Entlastungen sind für die Sicherung von Arbeitsplätzen und Wohlstand unverzichtbar. Sie sind zudem eine wichtige Voraussetzung für die Energiewende, die ohne eine leistungsfähige Stahlindustrie und deren qualifizierte Mitarbeiter nicht zum Erfolg gebracht werden kann.“ Außerdem dürfte die Stromeigenerzeugung der Stahlindustrie nicht durch die EEG-Umlage belastet werden. (PM WV Stahl und IG Metall Zweigbüro Düsseldorf 28.10.13)