WV Stahl
medieninformation

Rohstahlproduktion in Deutschland: September 2021

Die Rohstahlproduktion in Deutschland lag im September 2021 bei rund 3,3 Millionen Tonnen und damit rund 11 Prozent über dem Vorjahreswert. Im bisherigen Jahresverlauf übersteigt die Stahlerzeugung den Vorjahreszeitraum um 16 Prozent. Damit hat sich die Erholung der Produktion im dritten Quartal weiter fortgesetzt. Probleme in den globalen Lieferketten und steigende Energiekosten beinhalten jedoch auch für die Stahlkonjunktur zunehmende Risiken.

  in Tsd t Veränderung zum Vor­jahres­monat in Tsd t* Veränderung zum Vor­jahres­zeitraum*
Rohstahl gesamt 3.340 10,7% 29.905 16,1%
Oxygenstahl 2.204 15,2% 20.566 19,0%
Elektrostahl 1.136 2,7% 9.339 10,2%
Roheisen 2.008 11,6% 18.898 17,6%
Warmgewalzte Stahlerzeugnisse 2.963 10,8% 26.536 17,8%
Quelle: WV Stahl       *Januar bis Berichtsmonat

Die Wirtschaftsvereinigung Stahl informiert monatlich über die Entwicklung der Rohstahl­erzeugung in Deutschland. Zusätzlich veröffentlicht der Verband einmal im Quartal Hintergrundinformationen zur Stahlkonjunktur in Deutschland inklusive Grafiken zu den wichtigsten Kernindikatoren, darunter auch die Auftragseingänge Walzstahl. Weitere Daten zur Stahlindustrie stellt die WV Stahl im Statistischen Jahrbuch Stahl zur Verfügung.