WV Stahl
stahl-online-news

HKM: Verkürzung der Arbeitszeit und Investition in Anlagen

Bei den Hüttenwerken Krupp Mannesmann (HKM) in Duisburg werde künftig die wöchentliche Arbeitszeit von 35 auf 32 Stunden reduziert, wobei 32,75 Stunden bezahlt werden. Im Gegenzug seien betriebsbedingte Kündigungen bis 2025 ausgeschlossen. Außerdem werden der Hochofen A modernisiert und ein Winderhitzer neu gebaut. Zudem sei der dauerhafte Betrieb der beiden Hochöfen garantiert. (waz.de 27.10.17 und rp-online.de 28.10.17)