WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 26. Januar 2022 | stahl-online-news

    Dena für neuen Kurs bei der Planung der Energienetze

    Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) komme in ihrer „Dena-Netzstudie III“ zu dem Ergebnis, dass bei der Planung der Energienetze ein Kurswechsel nötig sei. Demnach solle es künftig für die Strom-, Erdgas-, Wärme- und Wasserstoffnetze einen “Systementwicklungsplan“ (SEP) geben, der die bisher parallel laufenden Vorhaben miteinander verbinde und eine gemeinsame Grundlage schaffe. An der Erarbeitung des Plans […]

  • 25. Januar 2022 | stahl-online-news

    Pinkwart mit Sechs-Punkte-Plan gegen hohe Energiekosten

    NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart habe als Reaktion auf die gestiegenen Energiekosten einen Sechs-Punkte-Plan erstellt. Dieser sehe u. a. kurzfristige Entlastungen finanzschwacher Haushalte vor. Zudem seien temporäre Hilfen bei Strom- und Gaspreisen durch eine Reduzierung der Energiesteuer auf Erdgas oder der Mehrwertsteuer auf Strom und Gas im Gespräch. Stromsteuer und Öko-Umlage müssten dringend abgeschafft werden. Um die […]

  • 25. Januar 2022 | stahl-online-news

    Reparierbarkeits-Index vorgeschlagen

    Im Rahmen des geplanten “Rechts auf Reparatur“ habe sich Bundesverbraucherministerin Steffi Lemke für einen Reparierbarkeits-Index für Produkte ausgesprochen. Dieser solle Aufschluss darüber geben, wie reparierfreundlich ein Erzeugnis sei. Lemke wolle den Index, der in Frankreich bereits seit dem letzten Jahr existiere, im europäischen Kontext entwickeln und in Deutschland einführen.

  • 25. Januar 2022 | stahl-online-news

    Wirtschaft drängt auf Unternehmenssteuerreform

    Der BDI habe auf seinem Unternehmenssteuerkongress mit PwC die Forderung nach einer modernen Unternehmenssteuerreform, die Firmen in Deutschland ein wettbewerbsfähiges Umfeld biete, bekräftigt. Zudem müsse das Steuerrecht vereinfacht werden. Laut Michael Hüther, Chef des Wirtschaftsforschungsinstitutes IW Köln, würde eine Senkung des Körperschaftssteuersatzes um 5 Punkte auf 10 % oder die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags die […]

  • 24. Januar 2022 | stahl-online-news

    Rohstahlproduktion in Deutschland 2021

    Erstmals seit 3 Jahren ist die Rohstahlproduktion in Deutschland 2021 wieder angestiegen. Mit einem Zuwachs von 12 % auf 40,1 Mio. t wurde die Grenze von 40 Mio. t knapp überschritten. Dieser Anstieg kann jedoch die Verluste aus den Jahren 2018-2020 nicht ausgleichen: Insgesamt lag die Erzeugung im Jahr 2021 noch immer 7 % unter […]

  • 24. Januar 2022 | stahl-online-news

    Taxonomie: Bundesregierung bekräftigt Kritik an Atomregeln

    Die Bundesregierung hat ihre Stellungnahme zum sogenannten zweiten delegierten Rechtsakt, mit dem die EU-Kommission Atomkraft und Gas in das Taxonomie-System aufnehmen will, nach Brüssel übermittelt.  Darin habe sie ihre Ablehnung zur Einbeziehung von Atomenergie, die risikobehaftet und teuer sei, noch einmal deutlich zum Ausdruck gebracht. Dies betreffe auch Reaktorkonzepte wie Mini-Reaktoren. Für die Aufnahme von […]

  • 24. Januar 2022 | stahl-online-news

    G7-Präsidentschaftsprogramm der Bundesregierung

    Das vom Bundeskabinett beschlossene deutsche G7-Präsidentschaftsprogramm 2022 stehe unter dem Motto „Fortschritt für eine gerechte Welt“. Im Fokus stünden laut Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck ein beschleunigter globaler Kohleausstieg, eine forcierte Dekarbonisierung der Sektoren und das Streben nach einer weltweit gerechten Transformation. In der Handelspolitik sollen im Kreis der G7 Wege für die WTO-Reform ausgelotet […]

  • 24. Januar 2022 | stahl-online-news

    IW: 350 Mrd. € Wertschöpfungsverluste durch Corona

    Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) komme zu dem Ergebnis, dass durch die Corona-Pandemie bisher 350 Mrd. € an Wirtschaftsleistung verloren gegangen seien. In den vergangenen zwei Jahren sei der Konsum der Deutschen pro Kopf um rund 3.000 € zurückgegangen. Unternehmen hätten zudem rund 60 Mrd. € weniger investiert. Obwohl Staatsausgaben und die […]

  • 21. Januar 2022 | stahl-online-news

    EU-Parlamentarier gegen „grüne“ Klassifizierung von Kernenergie und Erdgas

    Eine Gruppe von EU-Parlamentariern aus den Reihen der Sozialdemokraten, Grünen, Liberalen und der Linken fordere in einem Brief an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die geplante klimafreundliche Einstufung von Investitionen in Atom- und Gaskraftwerken zu überdenken. Indem ein Anreiz für Investitionen in neue AKWs und Gaskraftwerke geschaffen werde, stehe weniger Geld für erneuerbare Energien, Energieeffizienz […]

  • 21. Januar 2022 | stahl-online-news

    ifo Institut: Rückverlagerung von Produktion negativ für Wirtschaftsleistung

    Wenn ausgelagerte Teile der Wertschöpfung nach Deutschland zurückgeholt würden, habe dies laut einer aktuellen ifo-Studie zur Folge, dass weniger wettbewerbsstarke Tätigkeiten große Anteile im Mix der deutschen Wertschöpfung gewinnen. Dies führe zu einer geringeren Produktivität und würde die deutsche Wirtschaftsleistung um fast 10 % reduzieren, so Lisandra Flach, Leiterin des ifo Zentrums für Außenwirtschaft und […]