WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 3. Juni 2019 | stahl-online-news

    US-Strafzölle gegen Mexiko sollen illegale Migration verhindern

    US-Präsident Trump will ab dem 10.06. alle Einfuhren aus Mexiko mit Zöllen von 5 % belegen, die bis zum 01.10. schrittweise auf 25 % ansteigen sollen, wenn das Land den Zustrom illegaler Migranten in die USA nicht erheblich reduziert oder stoppt. Die 3 wichtigsten Importgüter Mexikos, dem größten Handelspartner der USA, seien Autos, Autoteile und […]

  • 3. Juni 2019 | stahl-online-news

    Handelsstreit: China sieht Verantwortung bei den USA

    Als Vergeltung für die von US-Präsident Trump erhöhten Strafzölle hat China seinerseits Zölle von 10 bis 25 % auf US-Importe im Wert von 60 Mrd. USD erhoben. In einem neuen Weißbuch macht China die USA für den Handelsstreit verantwortlich. Außerdem will China eine „schwarze Liste“ mit bestimmten US-Unternehmen erstellen, die z.B. gegen Marktregeln verstoßen. (FAZ […]

  • 29. Mai 2019 | stahl-online-news

    Ranking zu den wettbewerbsfähigsten Ländern: Singapur an 1. Stelle

    Das Schweizer IMD World Competitive Center hat in seiner aktuellen Rangliste 63 Volkswirtschaften im Hinblick auf ihre Wettbewerbsfähigkeit (Wirtschaftsentwicklung, Infrastruktur, Regierungs- und Geschäftseffizienz) untersucht. Den 1. Platz erreichte Singapur. Der vorherige Spitzenreiter Amerika wurde nach Hongkong (Platz 2) an die 3 Stelle verdrängt. Deutschland fiel um 2 Plätze auf Rang 17 zurück. Vor 5 Jahren […]

  • 29. Mai 2019 | stahl-online-news

    Internationale Energieagentur warnt vor überhastetem Atomausstieg

    In einem aktuellen Bericht warnt die Internationale Energieagentur (IEA) vor einem übereilten Ausstieg aus der Atomenergie. Durch eine Konzentration auf Kohle und erneuerbare Energien würden die Klimaschutzziele gefährdet und die Energie-Versorgungssicherheit bedroht. Atomstrom sei nach Wasserkraft die wichtigste emissionsarme Energiequelle. Für industrialisierte Regionen sei Atomenergie in den letzten 30 Jahren sogar die wichtigste nicht fossile […]

  • 29. Mai 2019 | stahl-online-news

    EU sucht nach Zwischenlösung für WTO-Streitschlichtung

    Die USA blockieren seit Jahren die Ernennung von neuen Mitgliedern des WTO-Berufungsgremiums. Ende des Jahres könnte es daher handlungsunfähig sein. Um den verbindlichen Charakter der Streitschlichtungsverfahren der WTO zu bewahren, sucht der EU-Handelsministerrat deshalb nach einer Interimslösung. Bei den WTO-Streitschlichtungsverfahren überprüfen unabhängige Handelsexperten, ob z.B. verhängte Zölle mit WTO-Recht vereinbar sind. (tt.com und handelsblatt.com 27.05.19)

  • 28. Mai 2019 | stahl-online-news

    Weltrohstahlproduktion im April 2019: 156,7 Mio. t

    Die Rohstahlerzeugung der 64 Länder, die an worldsteel berichten, ist im April 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,4 % auf 156,7 Mio. t gestiegen. Die chinesische Rohstahlproduktion erhöhte sich um 12,7 % auf 85 Mio. t. (PM worldsteel 27.05.19, Platts SBB Daily Briefing und steelguru.com 28.05.19)

  • 28. Mai 2019 | stahl-online-news

    SPD bringt Entwurf für Klimaschutzgesetz in Ressortabstimmung

    Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat ihren Entwurf für ein Klimaschutzgesetz gestern in die Ressortabstimmung gegeben. CDU und CSU hatten den im Februar erstmals vorgelegten Entwurf abgelehnt. Auf der Klausur des CDU-Bundesvorstandes am nächsten Wochenende soll u.a. über ein neues Klima-Konzept gesprochen werden. Beim nächsten Treffen des Klimakabinetts am 29.05. sollen sich Wirtschaftsminister Peter Altmaier, Verkehrsminister Andreas […]

  • 27. Mai 2019 | stahl-online-news

    Störmer zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates von Dillinger und Saarstahl gewählt

    Reinhard Störmer ist in den Aufsichtsratssitzungen von Saarstahl und von Dillinger mit sofortiger Wirkung zum Vorsitzenden der Aufsichtsräte beider Unternehmen gewählt worden. Störmer ist seit 1992 Mitglied des Aufsichtsrates von Saarstahl und war seit Juli 2016 dessen stellvertretender Vorsitzender. Dem Aufsichtsrat von Dillinger gehört Reinhard Störmer seit Januar 2018 an. Im März wurde er bereits […]

  • 24. Mai 2019 | stahl-online-news

    Rohstahlproduktion in Deutschland

    April 2019 Der Abwärtstrend in der Stahlkonjunktur hat sich verstärkt. Die Rohstahlproduktion in Deutschland ist im April 2019 um 9 % gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken, verglichen mit einem Rückgang von 5 % im bisherigen Jahresverlauf. Bereits im vergangenen Jahr war die Erzeugung um knapp 4 % gesunken. (PM WV Stahl 23.05.19, Platts SBB Daily Briefing […]

  • 24. Mai 2019 | stahl-online-news

    IfW-Studie beleuchtet Vorteile des Binnenmarktes der EU

    Die Mitglieder der EU profitieren durch den Abbau von Handelskosten von hohen Einkommensgewinnen, heißt es in einer Studie des Instituts für Weltwirtschaft (IfW). Durch den Binnenmarkt, die Zollfreiheit, den Euro, die Schengenzone und Handelsabkommen mit Dritten liege das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt jährlich um insgesamt ca. 940 Mrd. € höher. Deutschland profitiere durch ein Plus von jährlich […]