WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 24. August 2018 | stahl-online-news

    WV Stahl: Vom Handels-„Deal“ zur WTO-Reform!

    Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, hebt in seinem Gastbeitrag für die Börsen-Zeitung hervor, dass die Vereinbarungen zwischen US-Präsident Trump und EU-Kommissionspräsident Juncker vor einem Monat mehr als eine Atempause sein müssten: EU und USA sollten jetzt endlich die dringend notwendige Reform der Welthandelsordnung angehen. So könnten die Ursachen von strukturellen Fehlentwicklungen beseitigt werden, […]

  • 24. August 2018 | stahl-online-news

    Verband der Saarhütten gegen schärfere EU-Klimaziele

    Der Verband der Saarhütten lehnt die von EU-Klimakommissar Miguel Arias Cañete beabsichtigte Erhöhung der Klimaziele (Senkung der Treibhausgase bis 2030 um 45 % gegenüber 1990 anstelle von 40 %) ab. Es müsse zunächst versucht werden, die bestehenden Ziele zu realisieren, ohne die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu gefährden, so Antje Otto, Geschäftsführerin des Verbandes. Vor […]

  • 23. August 2018 | stahl-online-news

    US-Präsident droht erneut mit Auto-Zöllen auf EU-Importe

    US-Präsident Trump hat seine Drohung, Auto-Importe aus der EU mit Zöllen in Höhe von 25 % zu belegen, wiederholt. Die USA untersuchen noch, ob diese Importe die nationale Sicherheit der USA gefährden. Es sei nicht klar, ob das Ergebnis noch im August vorgelegt werde, so US-Handelsminister Wilbur Ross in einem Interview. Es werde möglicherweise erst […]

  • 23. August 2018 | stahl-online-news

    Handelsstreit: Neue Gesprächsrunde zwischen den USA und China startet

    Am 23.08. beginnen in Washington die für 2 Tage geplanten Unterredungen zwischen David Malpass, US-Staatssekretär für internationale Angelegenheiten im Finanzministerium und Wang Shouwen, chinesischer Vize-Handelsminister. Die Erwartungen an die auf Arbeitsebene stattfindenden Handelsgespräche seien gering. (de.reuters.com 22.08.18)

  • 22. August 2018 | stahl-online-news

    WV Stahl warnt vor existenzieller Bedrohung der europäischen Stahlindustrie

    Neue Studien sagen einen enormen Preisanstieg für CO2-Zertifikate im europäischen Emissionshandel voraus. Danach könnte der Preis in den nächsten 5 Jahren auf 35 bis 40 € pro t CO2 steigen. Im Zusammenhang mit zudem erheblichen Strompreissteigerungen warnt Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl vor einer „existenziellen Bedrohung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Stahlindustrie“. Solange weltweit […]

  • 22. August 2018 | stahl-online-news

    EU-Kommission will ehrgeizigeres Klimaziel durchsetzen

    EU-Klimakommissar Miguel Arias Cañete will erreichen, dass die EU-Mitgliedstaaten sich dazu verpflichten, bis 2030 die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 1990 nicht nur, wie bisher beschlossen, um 40, sondern um 45 % zu reduzieren. Der BDI kritisierte diesen Vorschlag. Alleingänge der EU lehne der Verband ab. Zu diskutieren sei jetzt nicht über „immer ambitioniertere Ziele“, sondern […]

  • 21. August 2018 | stahl-online-news

    Übereilter Kohleausstieg gefährdet energieintensive Industrien

    Bei einem Kohleausstieg bis 2040 werden die Stromkosten deutlich steigen, so eine von RWE in Auftrag gegebene Studie des Beratungsunternehmens Frontier Economics. Die energieintensiven Branchen, die für ein Viertel des deutschen Stromverbrauchs stehen, würden darauf besonders sensibel reagieren, warnt die Wirtschaftsvereinigung Metalle. Es würden immer mehr Energieträger infrage gestellt. Dies führe zu höheren Stromkosten und […]

  • 21. August 2018 | stahl-online-news

    Weltweite Handelskonflikte – kein Ende in Sicht

    Die USA und China werden wohl am 23.08.18 weitere milliardenschwere Strafzölle erlassen. Gleichzeitig haben sich beide Seiten darauf verständigt, dass eine chinesische Delegation noch im August zu Verhandlungen nach Washington reist. Im Handelskonflikt zwischen den USA und der EU werde an einem Treffen der Chefunterhändler, EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström und dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer gearbeitet. Der […]

  • 21. August 2018 | stahl-online-news

    Mannesmann Großrohr: Pipelinerohre für Erdgasfernleitung ZEELINK

    Die Mannesmann Grossrohr GmbH (MGR) in Salzgitter, eine Tochtergesellschaft des Geschäftsbereichs Mannesmann im Salzgitter-Konzern, liefert zurzeit die ersten Rohre für das Erdgasleitungsprojekt ZEELINK an ein Zwischenlager der MGR. Der Auftrag umfasst insgesamt ca. 215 km Gasleitungsrohre mit einem Durchmesser von 1.016 mm (DN 1000). Es handelt sich um das drittgrößte Projekt in der 60jährigen Geschichte […]

  • 20. August 2018 | stahl-online-news

    Saarländischer Umweltminister zu Gast bei Dillinger: Fachgespräch zu Stahlwerkschlacken

    Anlässlich der gemeinsam erarbeiteten Anforderungen zu Verwendung von Stahlwerksschlacke im Saarland besuchte der saarländische Umweltminister, Reinhold Jost, am 16.08.18 Dillinger zu einem Fachgespräch bezüglich der Nutzung von sogenannten Ersatzbaustoffen (u.a. Schlackenprodukte aus der Stahlindustrie) für den Straßen- und Wegebau. Dillinger setzt gezielt hergestellte Körnungen aus Konverterschlacke (SCODILL®) erfolgreich insbesondere im offenen Wegebau ein. Vor allem […]