WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 2. Mai 2019 | stahl-online-news

    MEPS erwartet neuen Rekord bei Produktion von nichtrostendem Stahl

    Die weltweite Erzeugung von nichtrostendem Stahl ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 % auf über 50,7 Mio. t gestiegen und habe damit einen Höchstwert erreicht, so das britische Stahlberatungshaus MEPS. Für 2019 erwarte MEPS einen weiteren Anstieg der weltweiten Produktion von nichtrostendem Stahl um 4 % auf den Rekordwert von 52,7 Mio. t. […]

  • 2. Mai 2019 | stahl-online-news

    EuGH: Ceta verstößt nicht gegen EU-Recht

    Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das umstrittene Streitschlichtungsverfahren im Handelsvertrag zwischen der EU und Kanada (Ceta) für rechtens erklärt. Belgien war dem Vorhaben, ein neues multinationales Handelsgericht zu schaffen, das über Streitigkeiten zwischen Investoren und Staaten entscheiden soll, zunächst mit Widerstand begegnet und hatte sich an den EuGH gewandt. Damit das Schiedsgericht entstehen kann, müssen […]

  • 30. April 2019 | stahl-online-news

    Weltrohstahlproduktion im März 2019 bei 155 Mio. t

    Die 64 Länder, die an worldsteel berichten, haben im März 2019 ihre Rohstahlerzeugung gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,9 % auf 155 Mio. t erhöht. Die chinesische Rohstahlproduktion stieg um 10 % auf 80,3 Mio. t. In den ersten 3 Monaten des laufenden Jahres erhöhte sich die weltweite Rohstahlerzeugung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,5 % […]

  • 30. April 2019 | stahl-online-news

    Broschüre: BDI und BDA nennen Maßnahmen für ein starkes Europa

    Anlässlich der Europawahl am 26.05.19 zeigen BDI-Präsident Dieter Kempf und Ingo Kramer, Präsident des Arbeitgeberverbandes BDA, in einer Broschüre („10 Ziele für ein starkes Europa“) die Vorteile der EU-Mitgliedschaft für Unternehmen und Bürger. Außerdem nennen sie Maßnahmen, die Europa wirtschaftlich und politisch voranbringen sollen. So sollen u.a. der Fokus auf Wettbewerbsfähigkeit gerichtet, die Arbeitsmobilität gefördert, […]

  • 29. April 2019 | stahl-online-news

    Rohstahlproduktion in Deutschland

    Die Rohstahlproduktion in Deutschland ist im März um 1 % gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Im 1. Quartal 2019 fiel die Rohstahlerzeugung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 4 %, die Produktion warmgewalzter Stahlerzeugnisse sogar um 5 %. (PM WV Stahl 29.04.19)

  • 29. April 2019 | stahl-online-news

    CO2-Abgabe zur Erreichung der Klimaziele?

    In der Debatte, wie die Klimaschutzziele bis zum Jahr 2030 erreicht werden können, diskutiere die Regierung, ob dies durch die Bepreisung des CO2-Ausstoßes erfolgen könnte. Alle, die durch Autofahren, Heizen oder Landwirtschaft in Deutschland CO2-Emissionen verursachen, sollen künftig dafür zahlen müssen. Zugleich soll eine Entlastung der Bürger in gleicher Höhe erfolgen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier habe […]

  • 29. April 2019 | stahl-online-news

    Seidenstraßenforum: China sagt Offenheit und Verbesserungen zu

    Der chinesische Präsident Xi Jinping kündigte auf dem Seidenstraßen-Gipfel in Peking mehr Offenheit in der Wirtschaftspolitik an. China werde sich stärker für ausländische Investoren öffnen. Außerdem sagte Xi Jinping im Rahmen der neuen Seidenstraße-Initiative Verbesserungen zu. Bundeswirtschafsminister Peter Altmaier nannte die Ankündigungen des chinesischen Präsidenten auf dem Gipfel „sehr ermutigend“. Xi Jinping habe sich zum […]

  • 26. April 2019 | stahl-online-news

    Saarland: Stahl soll bei Kundgebung zum 1. Mai im Fokus stehen

    Die Gewerkschaften im Saarland wollen bei der Kundgebung zum 1. Mai das Thema Stahl in den Mittelpunkt stellen. Die Stahlindustrie werde durch die strengen CO2-Vorgaben schwer belastet. Die Gewerkschaften wollen mit ihren Aktionen „ein Zeichen gegen einen “industriepolitischen Suizid““ setzen, so Stephan Ahr, Konzern-Betriebsratsvorsitzender von Saarstahl. Die saarländische Stahlindustrie benötige Zeit und finanzielle Förderung, um […]

  • 26. April 2019 | stahl-online-news

    Bundesregierung mit neuer Rohstoffstrategie

    Da sich andere Länder, wie z.B. China und die USA, Rohstoffe sichern, müsste Deutschland dem etwas entgegensetzen, so Oliver Wittke, parlamentarischer Staatssekretär im Wirtschaftsministerium. Um die Abhängigkeit der deutschen Industrie von Bodenschätzen aus anderen Ländern zu reduzieren und die Rohstoffversorgung zu sichern, sollen Rohstoffpartnerschaften geschlossen werden. Mehr als 95 % der weltweiten Förderung Seltener Erden […]

  • 25. April 2019 | stahl-online-news

    Energiewende: Energieintensive Industrie braucht verlässliche Stromversorgung

    Bereits im vergangenen Jahr habe es Produktionsbeeinträchtigungen aufgrund von Stromschwankungen gegeben. Im Zusammenhang mit der Energiewende sei die größte Sorge der energieintensiven Unternehmen die Versorgungssicherheit beim Strom, so Arndt Kirchhoff, Präsident des Unternehmerverbandes NRW. Für die Produktionsprozesse werde Strom im Millisekunden-Bereich benötigt. Ein weiterer wichtiger Faktor seien die Stromkosten. Die Politik müsse dafür sorgen, dass […]