WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 5. Februar 2019 | stahl-online-news

    Deutschland und Japan: Schulterschluss gegen Protektionismus

    Kurz nach dem Inkrafttreten der weltgrößten Freihandelszone zwischen Japan und der EU, ist Bundeskanzlerin Angela Merkel während ihrer Japanreise mit dem japanischen Premier Shinzo Abe zusammengetroffen. Beide Länder wollen ihre Zusammenarbeit „auf eine neue, höhere Ebene“ heben, so Abe. Die Handelspolitik stehe dabei im Fokus. Es gehe jedoch nicht nur um offene Märkte, japanische und […]

  • 5. Februar 2019 | stahl-online-news

    VDA mit Jahresstart zufrieden

    Im Januar 2019 sind in Deutschland 265.700 Pkw neu zugelassen worden (-1 % gegenüber dem Vorjahresmonat). Der Auftragseingang aus dem Inland überschritt im Januar mit +15 % erstmals wieder das Niveau des Vorjahresmonats. Die Aufträge aus dem Ausland gingen im Berichtsmonat um 5 % zurück. Die Pkw-Produktion ging zum Jahresauftakt u.a. streikbedingt um 19 % […]

  • 4. Februar 2019 | stahl-online-news

    Endgültige Safeguards für EU-Stahlindustrie in Kraft

    Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt der EU sind am 01.02.19 endgültige Safeguard-Maßnahmen für die EU-Stahlindustrie in Kraft getreten. Die Verlängerung der vorläufigen Maßnahmen vom 23.07.18 war dringend notwendig, dies zeigt der massive Anstieg von EU-Stahlimporten (+ 11%) im vergangenen Jahr, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Es müsse sichergestellt werden, dass traditionelle Lieferströme […]

  • 4. Februar 2019 | stahl-online-news

    3. Tarifrunde für westdeutsche Stahlindustrie ohne Annäherung

    Am 01.02.19 ging in Düsseldorf die 3. Verhandlung der diesjährigen Tarifrunde für die ca. 72.000 Beschäftigten der Stahlindustrie in NRW, Bremen und Niedersachsen nach kurzem Meinungsaustausch ohne Annäherung zu Ende. Gesprächsschwerpunkt war erneut die IG Metall-Forderung nach einer in Zeit realisierbaren zusätzlichen Urlaubsvergütung in Höhe von 1.800 €. Der Arbeitgeberverband machte deutlich, dass er kein […]

  • 4. Februar 2019 | stahl-online-news

    Cecilia Malmström zum Freihandelsabkommen mit Japan

    Das neue Wirtschaftspartnerabkommen mit Japan sei eines „der größten Erfolge der europäischen Handelspolitik des vergangenen Jahrzehnts“, so Cecilia Malmström in einem Gastkommentar. Das Abkommen werde für die EU und für Deutschland wirtschaftlich sehr viel bringen. Japan sei bereits Deutschlands fünftgrößter Handelspartner außerhalb der EU. Mit dem Abkommen würden nun für Unternehmen Hindernisse, wie Zölle und […]

  • 1. Februar 2019 | stahl-online-news

    „Nationale Industriestrategie 2030“ soll Industrie unterstützen

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will mit seiner „Nationalen Industriestrategie 2030“, die am 05.02. offiziell in Berlin vorgestellt wird, deutsche Unternehmen künftig gezielter durch staatliche Maßnahmen unterstützen, um sie für den zunehmenden Wettbewerb auf den Weltmärkten zu rüsten. Wirtschaft, Staat und Forschung sollen bis 2030 gemeinsam den Anteil der Industrie an der Bruttowertschöpfung auf 25 % in […]

  • 1. Februar 2019 | stahl-online-news

    Trump-Erlass: US-Produkte für alle Aufträge von US-Bundesbehörden

    US-Präsident Donald Trump hat am 31.01.19 einen Erlass unterzeichnet, wonach Unternehmen, die Aufträge von US-Bundesbehörden erhalten, diese in Zukunft möglichst mit inländischen Produkten ausführen sollen. Dies gilt vor allem für Infrastrukturprodukte wie Straßen, Brücken und Eisenbahnen, für die z.B. Eisen und Stahl aus Amerika verwendet werden soll. (handelsblatt.com und wiwo.de 31.01.19)

  • 31. Januar 2019 | stahl-online-news

    EU-Vorschläge zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele

    Europa soll bis 2030 seine Wirtschaftsweise neu ausrichten, um als erste Region weltweit die 17 Nachhaltigkeitsziele, die die Vereinten Nationen 2015 beschlossen haben, umzusetzen. Zu den 17 Zielen zählen u.a. die Reduzierung von Müll, preiswerte und saubere Energie, Klimaschutz, gute Jobs und die Beendigung von Armut und Hunger. EU-Kommissions-Vizepräsident Frans Timmermans hat ein Reflexionspapier mit […]

  • 31. Januar 2019 | stahl-online-news

    Kohleausstieg: Papierindustrie fordert Beibehaltung der Teilentlastungen beim Strompreis

    Nach dem Beschluss zum Kohleausstieg sei es überlebensnotwendig für die Papierindustrie in Deutschland, dass die Teilentlastungen beim Strompreis über Ausnahmen bei der EEG-Umlage fortgesetzt werden, so Winfried Schaur, Vorstandsmitglied beim Papierkonzern UPM und Präsident des Verbandes Deutscher Papierfabriken, bei der Wirtschaftspublizistischen Vereinigung in Düsseldorf. Außerdem sorgt er sich um die Versorgungssicherheit. Bei einem gleichzeitigen Ausstieg […]

  • 30. Januar 2019 | stahl-online-news

    worldsteel erwartet für 2019 steigende Stahlnachfrage

    worldsteel rechnet für dieses Jahr, trotz eines erwarteten langsameren globalen Wirtschaftswachstums, mit einer Steigerung der weltweiten Stahlnachfrage um mindestens 1,4 %. Sollte sich die Stahlverwendung in China um 1-2 % erhöhen, könnte die globale Stahlnachfrage sogar um 2 % zulegen. Die indische Stahlproduktion stieg 2018 um 4,9 % auf 106,5 Mio. t. Dadurch wurde Indien […]