WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 13. November 2018 | stahl-online-news

    „Kohle-Kommission“ vor entscheidenden Verhandlungen

    Die Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung („Kohle-Kommission“) könnte Ende dieser Woche über Schritte zur Erreichung des Klimaziels 2020 entscheiden. Zunächst werde darüber gesprochen, auf Basis welcher Annahmen Maßnahmen zur Reduzierung der Emissionen durchgeführt werden sollen. Wenn die Kommission zusammenkommt, solle bereits ein abgestimmter Textentwurf vorliegen, über den die Mitglieder beraten können, heiße es aus […]

  • 12. November 2018 | stahl-online-news

    EU: Handelsgespräche mit den USA

    Die EU sei dazu bereit, Anfang nächsten Jahres mit den USA Gespräche zum Thema Handel zu führen, sagten die EU-Handelsminister am Freitag in Brüssel. Nach den Zwischenwahlen in den USA sei es aber möglich, dass sich die Beziehungen zwischen der EU und den USA verschlechtern könnten. In der EU werde befürchtet, dass vor allem das […]

  • 9. November 2018 | stahl-online-news

    Deutsche Wirtschaft geht auf Distanz zu China

    Die Hoffnung vieler deutscher Manager und Politiker, dass sich China dem Modell der westlichen Marktwirtschaft anpassen werde, sei enttäuscht worden, so Friedolin Strack, beim BDI für internationale Märkte zuständig. Unter Präsident Xi Jinping gehe der Trend eindeutig in Richtung einer Staatswirtschaft und darauf müsse reagiert werden. Der BDI erstelle deshalb ein „China-Papier“, das den Strategiewechsel […]

  • 9. November 2018 | stahl-online-news

    Rechtsgutachten: Kohleausstieg verfassungswidrig?

    Ein vorgezogener Kohleausstieg verstoße gegen das Grundgesetz, heißt es in einem neuen Rechtsgutachten, das im Auftrag des Deutschen Braunkohlen-Industrievereins (Debriv) von der Kanzlei Redeker Sellner Dahs erstellt wurde. Das Gutachten werde derzeit den Mitgliedern der Kohleausstiegskommission der Bundesregierung vorgelegt. Mit der darin formulierten grundsätzlichen Ablehnung des politischen Eingriffs könnte bei einem Kohleausstieg eine jahrelange Hängepartie […]

  • 8. November 2018 | stahl-online-news

    Handelskonflikt: keine Entspannung nach US-Wahl erwartet

    Es könne sein, dass US-Präsident Trump gegenüber Europa und China noch aggressiver werde, um davon abzulenken, dass er innenpolitisch unter Druck gerate und nicht mehr viel bewegen könne, so Clemens Fuest, Präsident des Münchner Ifo-Instituts, zum Wahlerfolg der Demokraten im Repräsentantenhaus. Verbesserungen für Europa im Streit über Zölle erwarte er nicht. Auch Norbert Röttgen, Vorsitzender […]

  • 8. November 2018 | stahl-online-news

    Altmaier gegen ausnahmslose Ablehnung einer aktiven Industriepolitik

    Der Sachverständigenrat hat in seinem aktuellen Gutachten der Politik geraten, von einer lenkenden Industriepolitik Abstand zu nehmen. Wirtschaftsminister Peter Altmaier teile die Auffassung, dass sich Wirtschaftspolitik allein auf die Schaffung von Rahmenbedingungen beschränken soll, nicht. Es gebe Bereiche, in denen das Engagement einzelner Unternehmen nicht ausreiche. Die Unterstützung solle sich aber auf eine vorübergehende Anschubförderung […]

  • 7. November 2018 | stahl-online-news

    EU-US-Handelsgespräche sollen am 14.11 fortgesetzt werden

    Die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström werde am 14.11.18 mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer in Washington zusammentreffen, um Gespräche über eine transatlantische Kooperation fortzusetzen. Es bestehe die Hoffnung, dass Fortschritte erzielt werden, um z.B. die angedrohten US-Autozölle zu verhindern. (Politico 06.11.18)

  • 7. November 2018 | stahl-online-news

    Deutsche Unternehmen kaum auf No-Deal-Brexit vorbereitet

    Mehr als 70 % der deutschen Unternehmen, die nach Großbritannien exportieren, seien nicht ausreichend auf ein Scheitern der Brexit-Verhandlungen vorbereitet. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) unter mehr als 1.100 deutschen Unternehmen aus Industrie und industrienahen Dienstleistungen. Sollten die Gespräche scheitern, käme es am 30.03.19 zu einem harten […]

  • 7. November 2018 | stahl-online-news

    Klimaschutzgesetz für 2019 angekündigt

    Das Bundesumweltministerium werde im kommenden Jahr ein Klimaschutzgesetz auf den Weg bringen. Darin sollen die Sektorziele aus dem Klimaschutzplan 2050 mit der entsprechenden Umsetzungsverantwortung für die verschiedenen Ministerien verankert werden, so Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesumweltministerium. (Tagesspiegel 07.11.18)

  • 6. November 2018 | stahl-online-news

    Ökonomen zu den Auswirkungen der Handelskonflikte

    Der Handelsstreit zwischen den USA und China werde sich verschärfen. Anfang 2019 würden die gesamten chinesischen Importe in die USA mit Zöllen belegt sein, so Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank, Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, und Gabriel Felbermayr, Leiter des Ifo-Zentrums für Außenwirtschaft. Sie mahnen jedoch angesichts zahlreicher Teilnehmer im Welthandel und […]