WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 11. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Immenses Windkraft-Projekt vor dänischer Nordseeküste geplant

    Die Regierung in Kopenhagen plane vor der dänischen Nordseeküste für 28 Mrd. € eine Plattform in der Größe von 18 Fußballfeldern mit zunächst rund 200 Windrädern, die rund 3 Gigawatt Strom liefern sollen. Später solle die Kapazität auf zehn Gigawatt (650 Anlagen) erhöht werden. Zudem solle die Ostseeinsel Bornholm zu einem Verteilkreuz für Strom aus […]

  • 11. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Unterstützung bei der Digitalisierung der Verwaltung

    Die neue Bundesregierung müsse die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung entschieden vorantreiben, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm. Der dortige Stand der Digitalisierung sei noch immer ungenügend. In einer „Modernisierungsagenda“ lege der Verband einige Maßnahmen vor, die die künftige Regierung zügig umsetzen solle, wie z.B. eine zentrale politische Steuerung der Digitalisierung. Zudem biete der BDI an, mit dem […]

  • 8. Oktober 2021 | stahl-online-news

    WV Stahl und IG Metall fordern zügigen Umbau zur klimaneutralen Stahlindustrie

    Die künftige Regierung müsse schnell für Planungssicherheit sorgen, damit die Stahlunternehmen in Deutschland den nötigen Umbau zu einer klimaneutralen Produktion umsetzen können. Dies fordern Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl und IG Metall-Bundesvorstand Jürgen Kerner in einem Doppelinterview. Stahl sei der Lackmustest dafür, ob der Umbau der Industrie in Richtung Klimaneutralität insgesamt in Deutschland […]

  • 8. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Weltweite Produktion von nichtrostendem Stahl auf 29 Mio.t gestiegen

    Die weltweite Erzeugung von nichtrostendem Stahl hat sich im 1. Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24,9 % auf 29 Mio. t erhöht.

  • 8. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Rahmenbedingungen für das Erreichen der Klimaneutralität bis 2045

    Die Deutsche Energie-Agentur dena wolle in ihrer Leitstudie „Aufbruch Klimaneutralität“ zeigen, welche Technologiepfade aus heutiger Perspektive realistisch und welche Rahmenbedingungen nötig seien, um diese bis 2045 in einem integrierten klimaneutralen Energiesystem in Deutschland zu realisieren. Die konkreten sektorspezifischen Jahresziele für die unmittelbar bevorstehenden Jahre könnten wahrscheinlich nicht erreicht werden. Dies liege an zu kleinteiligen Vorgaben, […]

  • 7. Oktober 2021 | stahl-online-news

    EU-Beihilfeleitlinien mit stärkerer Ausrichtung auf Klimaschutz

    Die EU-Kommission plane, die Beihilfeleitlinien überarbeiten, um die öffentliche Unterstützung für grüne Investitionen zu erleichtern. EU-Länder sollen erweiterte Möglichkeiten erhalten, u.a. Investitionen in grünen Wasserstoff, Projekte zur Verringerung von CO2-Emissionen sowie für saubere und emissionsfreie Fahrzeuge zu unterstützen. Diese Beihilfen sollen von der Anmeldepflicht in Brüssel ausgenommen werden, damit die Mitgliedstaaten die Mittel schneller bereitstellen […]

  • 7. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Künftige Bundesregierung soll Technologie zur CO2-Speicherung fördern

    In einer gemeinsamen Erklärung von Industrieverbänden wie der WV Stahl, der Chemischen Industrie (VCI) und dem Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) sowie Klimaschutzorganisationen, werde die künftige Bundesregierung aufgefordert, eine deutsche CO2-Strategie und einen regulatorischen Rahmen für Abscheidung, Transport und Speicherung von CO2 zu erarbeiten. CO2-Speicherung und -Abscheidung (Carbon Capture and Storage, kurz CCS) […]

  • 7. Oktober 2021 | stahl-online-news

    EU-Reaktion auf hohe Energiekosten

    Die EU-Kommission wolle in der nächsten Woche ein Paket von kurzfristigen Maßnahmen dazu vorlegen, wie die Mitgliedstaaten auf die hohen Energiekosten reagieren können. Zudem solle bis Ende des Jahres eine Reform des Gasmarktes auf den Weg gebracht werden. Die EU-Kommission werde die dazu vorliegenden Vorschläge u.a. zu einem gemeinsamem Gaseinkauf und zu einer Ausweitung der […]

  • 7. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Wasserstoff-Manifest vorgestellt

    Auf dem Green Hydrogen Forum wurde gestern im Rahmen der Innovationsplattform „The smarter E Europe Restart 2021“ in München das „Green Hydrogen Manifest“ vorgestellt. Das Manifest, das u.a. von Hydrogen Europe und dem Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellenverband initiiert wurde, solle dazu beitragen, dass grüner Wasserstoff bei der Neuausrichtung der Politik im Energie- und Wirtschaftssektor entsprechend […]

  • 7. Oktober 2021 | stahl-online-news

    EU-Lieferkettengesetz verzögert sich

    Nachdem die EU-Kommission den ursprünglich für Juni geplanten Entwurf für ein EU-weites Lieferkettengesetz auf den 27. Oktober verschoben habe, sei auch dieser Termin laut internen Kreisen nicht zu halten. Demnach sei aufgrund von Problemen bei der Einbindung der Sorgfaltspflichten in das bestehende Unternehmensrecht sowie der Vielzahl an Rückmeldungen betroffener Interessengruppen erst im Dezember mit einem […]