WV Stahl

Schlagwort: BDI

154 Beiträge zum Schlagwort

  • 7. September 2022 | stahl-online-news

    Hohe Energiekosten verhindern Investitionen in Transformation

    Einer Umfrage des BDI zur Lage im industriellen Mittelstand zufolge sehen mehr als 90 % der Industrieunternehmen in den eklatant hohen Energiepreisen eine starke (58 %) oder existenzielle Herausforderung (34 %). Rund 40 % der Unternehmen seien dadurch gezwungen, Investitionen in die ökologische und digitale Transformation zurückzustellen. Die Bundesregierung müsse daher umgehend ein Entlastungsprogramm für […]

  • 24. August 2022 | stahl-online-news

    Deutschland muss Abhängigkeit von wichtigen Rohstoffen reduzieren

    Deutschland sei heute bei einigen mineralischen Rohstoffen abhängiger von China, als wir es bei Gas aus Russland seien, so Matthias Wachter, der beim BDI für den Bereich internationale Zusammenarbeit, Sicherheit und Rohstoffe zuständig ist. Dies betreffe etwa Seltene Erden, Silizium oder Wolfram, aber auch Lithium. Daher müsse Deutschland seine Bezugsquellen diversifizieren, um einseitige Rohstoffabhängigkeiten zu […]

  • 22. August 2022 | stahl-online-news

    Kritik an geplanter Priorisierung von Energietransporten

    Laut einer Stellungnahme von Wirtschaftsverbänden zu der geplanten Energiesicherungstransport-Verordnung stoße der von der Bundesregierung für die nächsten sechs Monate vorgesehene Vorrang von Energietransporten vor anderen Güter- und Personentransporten auf Kritik bei Industrie und Eisenbahnunternehmen. Bemängelt werde nicht nur der kurze Zeitraum von 24 Stunden für die Rückmeldung. Bei dem teilweise bereits überlasteten Schienennetz sei damit […]

  • 19. August 2022 | stahl-online-news

    Energiekosten: Wirtschaft benötigt zielgenaue Entlastung

    Die Bundesregierung werde bis Ende März 2024, dem Zeitraum, in dem die staatliche Gasumlage erhoben werde, die Mehrwertsteuer auf den Gasverbrauch auf 7 % senken. Diese Entlastung gehe an den Unternehmen vorbei, da sie von einer Mehrwertsteuer ausgenommen seien, so Holger Lösch, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des BDI. Die Politik müsse sich nun konsequent für den Erhalt […]

  • 10. August 2022 | stahl-online-news

    Geringeres Wachstum erwartet

    Nachdem BDI-Präsident Siegfried Russwurm noch im Juni dieses Jahres von einem Wirtschaftswachstum von 1,5 % im laufenden Jahr ausgegangen sei, befürchte er nun eine weitere Verringerung. Risikofaktoren seien neben den stark steigen Kosten für Erdgas die deutliche Zinserhöhung in den USA und deren Folgen für die Konjunkturentwicklung im größten deutschen Exportmarkt sowie das schwache Wirtschaftswachstum […]

  • 5. August 2022 | stahl-online-news

    Energiekrise: schnelleres Krisenmanagement gefordert

    Die Bundesregierung müsse entschlossener und mit mehr Tempo auf die Energiekrise reagieren, so Siegfried Russwurm, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI). Der Brennstoffwechsel in den Betrieben weg vom Gas z. B. zurück auf Öl dürfe nicht durch langwierige immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren ausgebremst werden. Behörden müssten Brennstoffumstellungen sowie andere Projekte zur Gaseinsparung zügig genehmigen. Auch die […]

  • 19. Juli 2022 | stahl-online-news

    BDI für neue Regelungen bei Gasmangellage

    BDI-Präsident Siegfried Russwurm habe sich dafür ausgesprochen, die Versorgung mit Erdgas im Fall einer Mangellage neu zu regeln. Die Politik in Berlin und Brüssel müsse eine Regelung schaffen, die alle Teile der Gesellschaft entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit in die Pflicht nehme. Neben Unternehmen, Kommunen und Ländern müssten auch Privatverbraucherinnen und -verbraucher Teil der massiven Energiesparkampagne werden, […]

  • 8. Juli 2022 | stahl-online-news

    Gasmangel: Warnung vor Produktionseinbrüchen

    Politik und Wirtschaft müssten den Sommer zwingend dazu nutzen, Gas zu sparen und die Speicher vor der anstehenden Heizsaison zu füllen, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm. Sonst drohe ein gravierender Gasmangel mit Produktionseinbrüchen in der Industrie. Die Entscheidung des Bundestags, Kohlekraftwerke vorübergehend aus der Reserve zu holen, sei richtig. Das entsprechende Gesetz müsse nun schnellstmöglich umgesetzt […]

  • 7. Juli 2022 | stahl-online-news

    BDI für Förderung heimischer Rohstoffe

    Neben dem Import und dem Recycling von Rohstoffen tragen die heimischen Rohstoffe maßgeblich zum Erreichen der politischen und gesellschaftlichen Nachhaltigkeitsziele bei, heiße es in einem bisher unveröffentlichten Positionspapier des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI). Dabei leiste jede Tonne Rohstoff aus heimischem Abbau einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, da kaum ein anderes Land mit vergleichbaren […]

  • 24. Juni 2022 | stahl-online-news

    Reaktionen auf Gas-Alarmstufe

    Das Ausrufen der Alarmstufe des Notfallplans Gas durch Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck sei nachvollziehbar, um auf die zunehmend ernste Versorgungslage zu reagieren, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm. Die politisch getriebene Reduktion der russischen Gaslieferungen stelle Gesellschaft und Industrie vor immense Herausforderungen. Es sei vernünftig, die damit verbundenen Lasten fair zu verteilen. In einem Gastkommentar empfehlen […]